Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Large spargel

Reinigung von Innen: Gönnt euch einen Detox-Tag

Von Petra Orzech

Wer auf seine Ernährung achtet und sie aktuell mit frischen Gemüsen und Kräutern bereichert, kann sein mit Detox-Yoga angeregtes Entgiftungsprogramm auch beim Essen unterstützen. Unser Vorschlag soll als Anregung dienen – seid ruhig kreativ, denn gerade im Frühjahr deckt Mutter Natur ihren Tisch besonders reichlich mit entschlackenden Zutaten.

Morgens: Ananas-Kokos-Smoothie

Zutaten für 2 Drinks:
1 Baby-Ananas
1 Papaya
Saft von 1/2 Limette
250 ml Kokosnuss-Wasser (Tetrapack; im Kühlregal)
1 EL Kokosraspel

Zubereitung:
Ananas klein schneiden. Fruchtfleisch aus der Papaya mit einem Teelöffel lösen. Früchte, Limettensaft und Kokosnuss-Wasser pürieren. In zwei Gläser füllen und mit Kokosraspeln bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 10 Minuten

Detox-Wirkung:
Shakes und Säfte: Flüssigmahlzeiten nehmen dem Verdauungssystem Arbeit ab und setzen so Energie für die Entgiftung frei.

Kokosnuss-Wasser: In der ayurvedischen Medizin zur Blut- und Nierenreinigung eingesetzt. Hilft bei Übersäuerung.

Ananas: Das Enzym Bromelin spaltet Eiweiß und kurbelt so die Verdauung an. Viel Entschlackungskraft für die Nieren dank dem hohen Wassergehalt und dem guten Natrium-Kalium-Verhältnis.

Tipp:
Detox-Wirkung hat nur die frische Ananas. Dosen-Obst enthält kaum noch Enzyme.

Mittags: Spargel-Kartoffel-Salat mit Kerbel

Für 2 Personen:
200 g kleine Kartoffeln
Salz, Pfeffer
150 g grüner Spargel
100 g Zuckerschoten
1 zarter Kohlrabi
2 Frühlingszwiebeln
75 ml Gemüsebrühe
1 EL Zitronensaft
1 Hand voll Kerbel
1 EL Olivenöl

Zubereitung:

Kartoffeln mit Schale in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Inzwischen Spargel im unteren Drittel schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser ca. 10 Minuten kochen.
Zuckerschoten, Kohlrabi und Frühlingszwiebeln in mundgerechte Stücke schneiden und in der Brühe ca. 3 Minuten kochen. Zitronensaft zugeben. Salzen und pfeffern.
Spargel und Kartoffeln abgießen. Spargelfond auffangen. Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden. Mit Spargel zum Gemüse geben.
Kerbel, 2 EL Spargelfond und Olivenöl pürieren. Püree unter Spargelsalat mischen, ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten; Wartezeit ca. 15 Minuten

Detox-Wirkung:
Spargel: Asparaginsäure wirkt stark harntreibend, regt die Nieren an und beeinflusst den Stoffwechsel positiv. Die hohe Konzentration an Eisen fördert die Blutbildung.

Kartoffeln: Der hohe Kaliumgehalt stimuliert die Nierentätigkeit und unterstützt damit die Entwässerung. Und als sehr basisches Lebensmittel wirkt die Knolle der Übersäuerung des Körpers entgegen.

Kerbel: Perfekt für die Frühjahrskurs, da das Kraut die Nieren, Leber und Galle entgiftet. Auch zur Unterstützung der Verdauung und der Blutreinigung wird Kerbel eingesetzt.

Tipp:
Kochwasser vom Spargel als Basis für Suppen und Soßen verwenden.

Abends: Getrüffelte Kohlrabi-Cremesuppe

Zutaten für 2 Personen:
1 kleine Zwiebel
1 walnussgroßes Stück Ingwer
250 g Kohlrabi
1 Kartoffel
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
750 ml Gemüsebrühe
1 EL Cremefine
2 Tropfen weißes Trüffelöl
1/4 Beet Gartenkresse

Zubereitung:
Zwiebel und Ingwer fein würfeln. Kohlrabi und Kartoffel in Stücke schneiden. Öl in einem Topf erwärmen. Vorbereitete Zutaten darin andünsten. Salzen und pfeffern. Brühe zugießen, aufkochen. Dann bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten garen.
Suppe fein pürieren. Mit Cremefine und Trüffelöl verfeinern. In zwei Suppenschalen geben mit Kresse bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Detox-Wirkung:
Kohlrabi: Stärkt das Immunsystem, indem die weißen Blutkörperchen in Schwung gebracht werden. Kohlrabi regt den Gallenfluss an und unterstützt die Niere bei ihrer Arbeit.

Ingwer: Die Knolle enthält Scharf- und Bitterstoffe sowie ätherische Öle, die den Kreislauf beleben und Appetit sowie Verdauung fördern.

Gartenkresse: Senföle, Schwefel, Bitter- und Gerbstoffe sind perfekt für schöne Haut. Sie reinigen den Körper von innen nach außen, so dass Hautunreinheiten verschwinden.

Tipp:
Kohlrabiblätter in feine Streifen schneiden und unter den Salat mischen. Die Blätter schmecken herrlich erfrischend und stecken voller Mineralstoffe.

Nicht vergessen: reichlich trinken

Für die Detox-Kur gibt es natürlich auch wirksame Drinks, die den Körper sanft von Schlacken befreien. Brottrunk, Molke, Weizengras und Apfelessig sind die Klassiker aus dem Reformhaus. Alle diese Getränke machen die Gifte „sauer“ und schwemmen sie aus dem Gewebe.
Noch einfacher funktioniert das mit einem Getränk, das bei ayurvedischen Behandlungen eingesetzt wird: Dazu morgens zwei Liter Leitungswasser zehn Minuten kochen, in Thermosflaschen füllen und über den Tag verteilt hinweg tassenweise trinken. Anfängliche Kopfschmerzen sind bei solchen Trinkkuren übrigens ein Zeichen der Entgiftung.

Diese Videos passen zum Thema