Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.

Starter-Angebot: 2 Monate Yoga üben - 1 Monat zahlen

Large yoga anfaenger fortgeschrittener yogi
Shutterstock

Test: Bist du ein fortgeschrittener Yogi?

Von Katharina Goßmann

Die Hardcore-Yogi-Welt ist bunt

Wer sich in der Yoga-Welt bewegt, wird die unterschiedlichsten Yoginis und Yogis treffen. Neben den großstädtischen Yogaszene-Insidern, die niemals einen Workshop mit internationalen Lehrern auslassen würden, gibt es da noch: Die Kundalini Yogis mit weißen Turbanen, deren liebstes Hobby„Mantren singen“  ist und die um nichts in der Welt das jährliche Kundalini Festival in den französischen Bergen auslassen würden. Die ebenso engagierten Sivananda Yogis, die mindestens vier Wochen im Jahr mit strenger Yoga-Praxis im Divine Life Society-Ashram in Nordindien verbringen. Die hippie-mäßigen Acro Yogis, die ihr Kula (Gemeinschaft) auf regelmäßigen Treffen an den schönsten Natur-Orten feiern. Die vielen Ashtanga Yogis, die weltweit zu nachtschlafender Stunde auf ihre Matte steigen und mit größter Disziplin an der Ersten Serie arbeiten. Und und und...

Test: Bist du ein fortgeschrittener Yogi?

Egal, ob du einer dieser Gruppen (oder einer noch exotischeren Untergruppe...) angehörst - wenn du wissen willst ob du ein fortgeschrittener Yogi bist, beantworte einfach die folgenden sieben Fragen. Wenn du mehr als fünf Fragen korrekt beantwortet hast (s. Auflösung ganz am Ende des Artikels), bist du offiziell ein fortgeschrittener Hardcore-Mega-Ober-Yogi!


Dein Online-Yogastudio zu Hause
Für Anfänger und Fortgeschrittene. Trainiere mit den besten Yogalehrern unter 3 € die Woche (jederzeit kündbar).
JETZT MITGLIED WERDEN

1. Was ist der Skorpion?

a) Ein gefährliches Tier.
b) Ist das diese Asana, bei der man sich auf einem Arm in Chaturanga halten muss?!
c) Eine fortgeschrittene Variante des Unterarmstands.


2. Wenn die Yogalehrerin „Namasté!“ sagt, bedeutet das übersetzt:

a) „Das Höchste (Göttliche) in mir grüßt das Höchste (Göttliche) in dir!“
b) „Gesundheit!“
c) „Mögen alle Wesen glücklich und frei sein!“


3. Eine Umkehrhaltung definiert sich dadurch…

a) dass sich einem der Magen umkehrt, wenn man sie einnimmt.
b) dass in Umkehrhaltungen das Herz über dem Kopf positioniert ist.
c) dass du nach dem Üben von Umkehrhaltungen deine ethischen Überzeugungen umkehrst – und von da an vegan und nachhaltig lebst.


4. Was bedeutet „Devanagari“?

a) Das ist eine indische Schrift, mit der Sanskrit-Begriffe geschrieben werden.
b) So heißen diese Sushi-Teile, bei denen der Fisch nur oben auf eine Reis-Basis gelegt wird.
c) Deva – war das nicht irgendwas mit Göttin?


5. Wenn eine Yogini zu dir sagt „Ich habe eine neue Mala.“, will sie sagen, dass sie…

a) gerade eine Tochter namens Mala geboren hat.
b) eine neue Meditationskette gekauft hat.
c) einer yogischen Gemeinschaft beigetreten ist.


6. „Tapas“ hat…

a) jedes anständige spanische Restaurant.
b) laut Yoga-Philosophie, wer beim Yoga-Üben große innere Disziplin beweist.
c) jeder, der eine gute Verdauung hat.


7. In Indien gibt es einen Yoga-Minister.

a) Richtig.
b) Nein, es gibt nur einen „Tag des Yoga“.
c) Total absurd.


Fortgeschritten in Glück und Gesundheit

Vielleicht ist es aber alles auch ganz anders. Vielleicht geht es weder darum, den Skorpion zu beherrschen, noch alte Sanskrit-Texte zitieren zu können. Vielleicht vereint fortgeschrittene Yogis nur das: die Liebe zum Yoga, der Glaube an die tiefgreifende, transformierende Kraft des Yoga. Vielleicht sind wir fortgeschritten im Yoga, wenn wir uns von Grund auf zufrieden und ausgeglichen fühlen und die Menschen, die Welt, das Leben in allen Facetten bewusst und ohne Bewertung annehmen und erleben können. Mir persönlich gefällt diese Definition von fortgeschrittener Praxis jedenfalls am besten.

 

 

Korrekte Anworten: 1c, 2a, 3b, 4a, 5b, 6b, 7a

zurück nach oben