Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Large ye anusara waldmotiv
Bild: shutterstock.com

Yogastil-Lexikon: Alles über Anusara Yoga

Von Katharina Goßmann

 

Anusara Yoga, der herzöffnende Stil aus den USA

Anusara Yoga wurde erst 1997 von dem US-Amerikaner John Friend gegründet. Er entwickelte den Stil, nachdem er viele Jahre als Iyengar Yogalehrer tätig war - eine Methode, in der es viel um Aurichtung, Kontrolle und Knochen geht, aber wenig um Gefühle. Er nannte seine neue Methode „Anusara“, was "mit Anmut fließen" bedeutet und häufig als "dem Herzen folgen" interpretiert wird. 
Friend kombiniert im Anusara Yoga die Lebens- und Körperbejahende Philosophie des Tantra mit universellen Ausrichtungsprinzipien, die auf modernen bio-mechanischen Erkenntnissen beruhen. Anusara Yoga ist besonders gut für Yoga-Anfänger geeignet, da grundsätzlich jede Haltung mit großer Präzision angesagt und aufgebaut wird (und zwar in allen Stunden, also auch bei den Fortgeschrittenen) und die exakte Ausrichtung das Verletzungsrisiko minimiert. Außerdem macht Anusara Yoga ab der ersten Stunde Spaß, da die Haltungen zwar einzeln und sehr achtsam eingenommen werden, die Stunden aber trotzdem Flow-Charakter entwickeln.

Die Geschichte des Anusara Yoga

Von 1997 bis 2012 war Anusara Yoga die wohl am schnellsten wachsende Yoga-Richtung der Welt. John Friends Mischung aus Herz und Ausrichtung kam beim modernen Großstadt-Menschen sehr gut an: Es gab etwa 1500 lizensierte Anusara Yoga-LehrerInnen, in den USA praktizieren etwa 200.000 Menschen Anusara Yoga, weltweit sogar 600.000. John Friend war eine Art Yoga-Popstar, tauchte in Mainstream-Medien wie der New York Times auf, verdiente prächtig mit Ausbildungen, Büchern, Groß-Events etc. 
Auch in Deutschland wurden die Anusara-Stunden immer voller, nachdem Lalla und Vilas Turske 2005 mit City Yoga das erste Anusara Yoga-Studio eröffneten. Nachdem aber 2012 ein Skandal die Anusara Yoga-Gemeinde erschütterte (siehe unten), verabschiedete sich John Friend aus dem wachsenden Anusara-Imperium und die Anusara Yoga-Gemeinde organisierte sich neu - ohne Guru und Macht-Zentrale und deutlich bescheidener. 

Besonderheiten von Anusara Yoga

Schon der Stundenaufbau unterscheidet sich deutlich von anderen westlichen Stilen: Vor jeder Stunde greift der Lehrer in einem kleinen Vortrag ein philosophisches Thema auf und überträgt es auf den Alltag. Dieses Thema bildet dann auch den Fokus der Stunde – ist es zum Beispiel “Vertrauen”, werden viele Herzöffnende und stärkende Asanas unterrichtet.

Alle Anusara Yoga-Lehrer durchlaufen eine langjährige Ausbildung, die von John Friend entwickelt und von der verbleibenden Anusara School of Hatha Yoga weitergeführt wird. Die Ausbildung erfordert nicht nur wirkliches Engagment und Interesse, sondern auch ein tiefgreifendes Verständnis der anatomischen und bio-mechanischen Grundlagen. Wer sich “Anusara Yoga Teacher™” nennen darf, kann stolz sein.

Zwei Methoden haben Anusara Yoga besonders stark beeinflusst:

Die Philosophie des Tantra

Die Philosophie des Anusara Yoga ist herzorientiert und lebensbejahend und hat ihre Basis in der Tantra-Philosophie. Die Yogastellungen im Anusara Yoga werden entsprechend von "innen nach außen" praktiziert. Anstatt sich an eine bestimmte oder starre Form von „Außen“ zu halten - also danach zu gehen, wie es von außen aussieht - versucht man im Anusara Yoga eine Yogastellung aus der eigenen individuellen Quelle entstehen zu lassen: Was fühle ich in einer bestimmten Haltung? Wie kann ich ein positives Gefühl vertiefen, einem schlechten begegnen?
Im Anusara Yoga gibt es keine Dogmen oder Belehrungen. Jeder Mensch wird in seiner Vollkommenheit gesehen und unterstützt. Außergewöhnlich in einer Zeit, in der die meisten von uns mit Selbstzweifeln und dem ständigen Gefühl des Nicht-Genügens kämpfen. Nichts ist starr. Viele Menschen, die Anusara Yoga praktizieren, werden mit der Zeit freundlicher und fröhlicher, achtsamer und empathischer. Ein weiteres Ziel von Anusara Yoga ist es innere Stabilität und liebevolle Durchlässigkeit zu entwickeln - und natürlich ein großes Herz.

Biomechanik 

Neben der Herzensöffnung stehen im Anusara Yoga vor allem die Anatomie und die Gewohnheiten des modernen Menschen im Mittelpunkt. Mit Hilfe der Biomechanik und der Bioenergetik entwickelte John Friend äußerst präzise Ausrichtungsprinzipien. Diese helfen dabei, Verletzungen zu vermeiden und Haltungsschäden, die der moderne Alltag mit sich bringt, zu verringern.

John Friend - Gründer und Abgrund des Anusara Yoga

Möglicherweise wurde John Friend der Erfolg von Anusara Yoga zum Verhängnis. Anfang 2012 erschütterte ein Skandal die Anusara-Gemeinde. Es sagten sich viele der ältesten und anerkanntesten Anusara Yoga-Lehrer von ihm los. Wenige Wochen später tauchten im Internet Dokumente auf, die belegten, dass John Friend mit Angestellten sowie Schülerinnen (mehrere verheiratet) Affären gehabt hatte. Zudem wurde John Friend vorgeworfen, er hätte regelmäßig weiche Drogen konsumiert sowie die Rentenzahlungen für mehrere ehemalige Angestellte eingestellt –  seinen Angaben nach, um das Geld besser zu investieren. John Friend gab daraufhin die Leitung der Anusara Organisation ab und zog sich zurück. Mittlerweile ist er nach Denver umgezogen, führt dort ein weniger öffentliches Leben und arbeitet an einer neuen Methode names Sridaiva.

Anusara Yoga bei YogaEasy.de

Wenn du jetzt neugierig auf Anusara Yoga geworden bist, sieh' dir unsere große Auswahl an Anusara Yoga-Videos an.

Hier ein kleiner Vorgeschmack: "Yoga für innere Balance" von Veronika Freitag

Fill 873 491 still veronika innere balancePlay

Oder melde dich direkt für unseren Anusara Yoga-Anfängerkurs an: 5 Videos in 5 Wochen, mit jeder Menge Informationen und Inspirationen!

Du willst mehr über die Anusara Yoga-LehrerInnen bei YogaEasy.de wissen?

Hier sind sie:

Lalleshvari und Vilas Turske

Barbra Noh

Veronika Freitag

Christina Lobe

Diese Videos passen zum Thema