Tutorial: Die Wechselatmung Nadi Shodana

Anstrengung: Dauer: 10 Min. Level:
Für alle
Hilfsmittel: keine Stil: Hatha
Lehrer: Anna Trökes
Geeignet für: alle, die sich für diese Atmung interessieren

Anna Trökes erklärt hier ausführlich die yogische Wechselatmung, auch Nadi Shodana oder Anuloma Viloma genannt.

Woher kommt Nadi Shodana/ Anuloma Viloma/ die Wechselatmung?

Nadi Shodana bedeutet so viel wie "Reinigung des Nadis". Das Ziel dieser Pranayama ist es also alle Nadis (Energiebahnen im Körper) zu öffnen, um sie so wieder mit Lebensenergie (Prana) zu füllen. Die Wechselatmung ist also sehr gut als Vorübung einer Meditation geeignet, denn sie hilft dabei sich wieder zu konzentrieren.

Anuloma Viloma heißt übersetzt "Mit dem Strich, gegen den Strich" und zeigt somit, ebenso wie der deutsche Name Wechselatmung, die Art der Ausführung an.

Die Wirkung von Anuloma Viloma - der Wechselatmung

Die Wechselatmung wirkt sehr ausgleichend zwischen Körper und Geist, sie hilft emotionale Blockaden oder Spannungen zu lösen und ist sehr effektiv gegen Nervosität und Schlafstörungen. Außerdem aktiviert sie das gesamte Herz-, Kreislaufsystem. Die Wechselatmung gehört ebenfalls zu den Reinigungsübungen, den Kriyas und hilft somit die Nase wieder frei zu kriegen.

Mehr zu diesem Thema in unserem Magazin
Zurück nach oben