Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Large header yoga und der weibliche zyklus
Bildquelle: Shutterstock.com

Yoga und der weibliche Zyklus

Von Merle Wirellis

Es gibt Tage, da könnten wir die sprichwörtlichen Bäume ausreißen und wissen gar nicht, wohin mit unserer Energie. An anderen Tagen sind es doch eher Grashalme. Bei Frauen hängt das Energielevel nicht selten vom Zyklus ab. So können die drei Phasen des weiblichen Zyklus den Doshas aus dem Ayurveda zugeordnet werden: Das unruhige Vata dominiert während der Menstruation. Bis zum Eisprung hat das stabilisierende Kapha die Überhand, und in der letzten Phase zwischen Eisprung und Menstruation dominiert das feurige Pitta.

Vata während des weiblichen Zyklus: Regelblutung

Die Menstruation ist eine Phase der Erdung und des Rückzugs. Gerade zu Beginn der Regelblutung leiden viele Frauen unter Krämpfen und Schmerzen im unteren Rücken. Hier gilt es, ganz besonders in dich hineinzuhören: Wenn du wenig Energie hast und dir der Sinn eher nach Entspannung als nach intensiven, anstrengenden Asanas steht, solltest du deine Yogapraxis auch danach ausrichten. Jetzt ist die Zeit für eine beruhigende, lunare Praxis. Vielleicht ist dir auch gar nicht danach, auf der Matte zu üben. Dann können ein ausgedehnter Spaziergang an der frischen Lust oder vielleicht nur die entspannende Kindhaltung (Balasana) deine Praxis sein.

Umkehrhaltungen wie Kopfstand, Schulterstand oder Pflug und Rückbeugen solltest du während deiner Regelblutung generell vermeiden. Sie können die abwärts fließende Energie des Reinigungsprozesses stören, der während der Menstruation stattfindet.

Diese Übungen wirken während der Menstruation harmonisierend und gleichen Vata aus:

Asanas während der Periode

Upavistha Konasana (Grätsche)

Fill 873 491 pos24Play

Supta Baddha Konasana (Gebundener Winkel, liegend)

Fill 873 491 25 baddha konasana 2Play

Supta Swastikasana

Falls du diese Asana als zu intensiv empfindest, kannst du deinen Rücken auf ein Bolster stützen, um den Druck zu mindern.

Pranayama während der Menstruation

Ausgleichende und beruhigende Atemübungen wie Bhramarin und Ujjayi legen den Fokus auf eine lange Ausatmung, die den Parasympathikus aktiviert. Dieser Teil unseres Nervensystems senkt unter anderem den Blutdruck und die Herzfrequenz und hilft uns so, uns zu beruhigen und zu entspannen.

Bhramarin (Bienensummen)

Hierbei summst du während der Ausatmung wie eine Biene. Dadurch entsteht eine Vibration in Kopf, Nacken und Brustraum, die Körper und Geist beruhigt.


Dein Online-Yogastudio zu Hause
Für Anfänger und Fortgeschrittene. Trainiere mit den besten Yogalehrern unter 3 € die Woche (jederzeit kündbar).
JETZT MITGLIED WERDEN

Kapha während des weiblichen Zyklus: Follikelreifung bis zum Eisprung

Die stabilisierende Kapha-Phase zwischen der Menstruation und der Ovulation ist von Aktivität und Energie geprägt. Viele Frauen fühlen sich kraftvoll und spüren ihre weibliche Seite und Sinnlichkeit in dieser Zeit am intensivsten. Deshalb haben viele Frauen in dieser Phase auch besonders viel Lust auf Sex – die Hormone sind auf Fortpflanzung ausgerichtet.

Auch deine Yogapraxis kannst du nun eher aktivierend ausrichten. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt für anspruchsvolle Asanas und Flows.

Diese Übungen kannst du während der Kapha-Phase deines Zyklus üben:

Asanas vor dem Eisprung

Surya Namaskar (Sonnengrüße)

Fill 873 491 clip sonnengruissPlay

Halasana (Pflug)

Sarvangasana (Schulterstand)

Pranayama während der Kapha-Phase

Aktivierende, anregende Pranayama wie Kapalabhati fokussieren auf die Einatmung und aktivieren so den Sympathikus, der Blutdruck und Herzfrequenz erhöht und uns wach und leistungsfähig macht.

Kapalabhati

Fill 873 491 still anna troekes kapalabhatiPlay

Pitta während des weiblichen Zyklus: Lutealphase

Pitta dominiert die Phase zwischen Eisprung und Menstruation. Hier beginnen viele Frauen, sich auf das Innere zu konzentrieren. Gerade an den Tagen unmittelbar vor der Periode leiden viele unter Stimmungsschwankungen und anderen Nebenwirkungen wie Hautunreinheiten. Yoga kann hier mit Feuer- bzw. Pitta-ausgleichender Praxis unterstützen. Sanftere Asanas bereiten den Körper auf die bevorstehende Menstruation und Vata-Phase vor.

Diese erdenden Asanas kannst du während dieser lunaren Zyklusphase üben, um deinen Körper optimal zu unterstützen:

Yoga-Übungen für die Pitta-Phase vor der Periode

Balasana (Kindhaltung)

Paschimottanasana (Sitzende Vorwärtsbeuge)

Ardha Matsyendrasana (Drehsitz)

Fill 873 491 clip marichyasana 3 drehsitz 512Play

 

Bildquelle: Focus on Yoga / Simone Leuschner