Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.

Erlebe deine Lieblingslehrer beim Allstars Retreat auf Korfu vom 29.09. bis 06.10.2018!  >> Hier mehr erfahren...

Large mag volker mehl fruehstueck

Warum ein warmes Frühstück glücklich macht

Von Kristin Rübesamen

Erinnert sich noch jemand daran, als Uschi Glas das Geheimnis ihrer Schönheit enthüllte: „Jeden Morgen eine halbe Ananas“? Das waren die 90er Jahre: „Tutti Frutti“ im Fernsehen, Girlie, Grunge, Inlineskates, Popliteratur und „Pulp Fiction“. Uschi Glas ist mittlerweile Gründerin von „brotZeit“, einer Initiative, deren Ziel es ist, das kein Schulkind in Deutschland ohne Frühstück in die Schule gehen muss.

Jeden Morgen eine halbe Ananas, davon träumen viele Kinder, deren Eltern ihnen mit Glück zwei Euro in die Hand drücken für ein Croissant bei McDonalds, oder? Hoffentlich nicht. Denn ein warmer Kakao bei McDonalds ist immer noch besser als ein Fruchtsäure-Ananas-Schock, der wie eine Ohrfeige auf nüchternen Magen wirkt.  

Hauptsache, Frühstück, Kinder, schon klar. Wirklich gesund aber wäre ein warmes Frühstück, und zwar für Kinder wie Erwachsene gleichermaßen. Schon ein simpler warmer Haferbrei wärmt Magen und Seele und schafft die ideale Basis für den Tag.

Das warme Ayurveda-Frühstück von Volker Mehl ist ebenfalls schnell zubereitet, schmeckt einfach köstlich und weckt dazu die Sinne. Versucht es mal und wir versprechen, Ihr werdet etwas sinnlicher in den Bus steigen. (Ja, das geht).

Und noch mal zurück zum Porridge, einem Gericht, das gerade seine Renaissance erlebt, und wann, wenn nicht jetzt: Auf den Äußeren Hebriden weicht man die Haferflocken über Nacht ein und gibt am nächsten Morgen beim Kochen lediglich eine Prise Salz dazu. Später kommt ein fetter Klacks Sahne und Muscovado Zucker dazu. (Volker, was meinst Du dazu?)

Churchill sagte übrigens: “Meine Frau und ich haben versucht, zusammen zu frühstücken, aber es hätte unsere Ehe zerstört.“ Das kann man von einem warmen Frühstück nicht sagen, das weckt, auch alleine genossen, die Lebensgeister.

Hier das fantastische Rezept von Volker Mehl:

Zutaten:

  • Ghee
  •  
  • Couscous, 40 gr pro Person
  •  
  • Cashew- , Haselnüsse oder Mandeln
  •  
  • Milch (Kuhmilch, Mandelmilch, Soyamilch)
  •  
  • Zimt, Kurkuma
  •  
  • Agavendicksaft
  •  
  • Getrocknete Pflaumen oder Feigen
  •  
  • Frisches Obst (Birne, Apfel oder ähnliches)
  •  


Zubereitung:

In einer Pfanne einen Löffel Ghee oder ähnliches Fett zum Schmelzen bringen, den Couscous zugeben und heiß werden lassen. In einer zweiten Pfanne die Nüsse langsam rösten. Den Couscous mit einem guten Schuss Milch aufgiessen und ziehen lassen. Die Gewürze (Zimt, Kurkuma und eine Prise Salz) dazugeben. Frisches Obst hineinraspeln, zum Beispiel eine halbe Birne. Mit Agavendicksaft abschmecken. Trockenfrüchte unterrühren, die Nüsse dazugeben und fertig. 

Diese Videos passen zum Thema