Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Yogische Tipps für mehr Energie
Bild: Holger Münch, TRIAS Verlag

Yogische Tipps für mehr Energie

Von Iris Lange-Fricke & Nicole Reese

Ihr Zustand

Sie fühlen sich schon länger energielos, träge und müde? Sie sind nach einer normalen Nacht noch immer erschöpft und schlapp, kommen kaum in die Gänge? Sie sind niedergeschlagen, lustlos und empfinden alles als anstrengend? Sie wollen einfach nur ihre Ruhe und ziehen sich immer mehr zurück? Doch auch der Rückzug schenkt ihnen keine Erholung? Sie haben zu nichts Lust – selbst an Dingen, die Sie sonst gerne machen, finden sie keinen Spaß mehr? Das schlägt ihnen immer mehr auf die Stimmung?
Höchste Zeit, neue Energie zu tanken und wieder Freude und Power zurück in ihren Alltag zu bringen.

Ihr Ziel

Wieder aktiv, fröhlich und glücklich zu sein. Indem sie ihre Energie stärken, kehren auch ihre Leistungsfähigkeit und Ausdauer zurück und Sie können Ihre Wünsche und Ziele leichter in die Tat umsetzen. Starten sie voller Elan in den Tag!

Übrigens: Dauern ihre Erschöpfungssymptome und depressiven Stimmungen länger an bzw. verbessern sich nicht, sollten sie einen Arzt aufsuchen. Yoga ersetzt keine Therapie oder Behandlung!

So geht's

Füllen sie ihre Energiespeicher neu auf! 

Mit Yoga:
Herzöffnende Yoga-Positionen wirken energetisierend, heben die Stimmung und stärken ihre Zuversicht. Dynamische Bewegungsfolgen aktivieren das Herz-Kreislauf-System und versorgen die müden Zellen mit neuem Sauerstoff. Das sorgt für Kraft und gute Laune.

Hier ein YogaEasy.de-Video für Energie und gute Laune:

Fill 873 491 valentin espressoPlay

Mit Power Food:
Hier geht es zu den Power-Rezepten!

Die Inhaltsstoffe regen den Stoffwechsel an, stärken den Körper und sorgen dafür, dass die Zellen mehr frischen Wind bekommen. Die kohlenhydratreichen Zutaten schenken ihnen lang anhaltende Energie und heben ihre Stimmung.

Tipps für mehr Energie

Energieräuber. Was bzw. wer raubt Ihnen die Kraft? Machen sie ihre Energieräuber dingfest und überlegen sie, wie sie diese Dinge verändern können.

Schlafen. Für eine erholsame Nacht: 18 Grad Raumtemperatur, keine Elektrogeräte, evtl. Schlafmaske und Ohrstöpsel, 7 bis 8 Stunden Schlaf, keine aufregenden Filme oder Bücher kurz vor dem Schlafengehen. Kreisende Gedanken aufschreiben.

Rituale. Feste Zeiten im Alltag sorgen für Struktur. Abweichungen können den Tag durcheinanderbringen und so Energie rauben. Ein Plan oder To-do-Listen unterstützen sie, in ihrem Takt zu bleiben.

Wechselduschen. Durch den Wechsel aus kalt und heiß ziehen sich die Gefäße zusammen, Blutdruck und Stoffwechsel werden angeregt.

Pflege. Ein Duschgel mit Pfefferminze oder Eukalyptus kann belebend auf das Gehirn wirken.

Regelmäßig trinken. Haben sie Durst, liegt bereits ein Flüssigkeitsmangel vor, der sich in Müdigkeit, Unkonzentriertheit und Schwindel äußert. Trinken sie über den Tag verteilt ca. 1,5 bis 2 Liter Wasser. 

 

Dieser Text ist ein Auszug aus dem Buch "Yoga Kitchen" von Iris Lange-Fricke und Nicole Freese, erschienen im TRIAS Verlag. 

 

 

 

 

 

 

Diese Videos passen zum Thema
zurück nach oben