Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Tibetische Konstitutionen: Welcher Typ bist du?
Priscilla du Preez auf Unsplash

Tibetische Konstitutionen: Welcher Typ bist du?

Von Lukas Maron

Nach der tibetischen Konstitutionslehre formen die drei Energieprinzipien Lung (Luft), Tripa (Feuer) und Beken (Schleim aus Wasser und Erde) den Körper, den Charakter und den Geist. Jede Person hat eine spezielle Ausprägung der drei Prinzipien, den individuellen Konstitutionstyp. Anhand dieser drei Energien beschreibt die tibetische Konstitutionslehre, nach welchem Grundmuster eine Person gestrickt ist, erklärt, welche Eigenschaften zum Typ gehören und welche Beschwerden oder Krankheiten häufig vorkommen.

Es ist ein großer Vorteil, dieses Grundmuster zu kennen. Denn wenn du deinen eigenen Typ kennst, kannst du den Alltag passend zur Veranlagung gestalten und dir so selbst etwas Gutes tun. Außerdem kannst du deinen Charakter nachvollziehen und gewisse Eigenheiten anderer Personen besser verstehen.

Gerätst in schwierigen Lebenssituationen dauerhaft aus dem Gleichgewicht deines natürlichen Typs, kann dies zu einer besonderen Herausforderung für die Organe und Körperfunktionen führen. Daher der Rat aus der tibetischen Konstitutionslehre: Passe besonders gut auf die individuellen Schwachpunkte auf, indem du die Balance der Körperenergien harmonisierst.


Frisch in den Frühling – deine Detox-Woche

Du willst frisch in den Frühling starten, deinen Körper entgiften und neue Energie gewinnen? Mit diesem siebentägigen Detox-Yoga-Programm reinigst du Körper und Geist und befreist dich auf allen Ebenen von Altlasten und Giftstoffen. Melde dich jetzt an für den yogischen Frühjahrsputz!
JETZT ANMELDEN

Die 7 Konstitutionstypen

Basierend auf den drei Prinzipien Lung, Tripa, Beken unterscheidet diese Typenlehre sieben Konstitutionsformen. Dabei kommen Mischformen (Lung-Tripa, Tripa-Beken, Beken-Lung) am häufigsten vor. Konstitutionen mit einer starken Ausprägung nur einer Energie sind die Grundtypen. Eine sehr seltene Ausganglage ist die gleichteilige Mischung aus allen Prinzipien und wird deswegen im folgenden Test auch als „Glückskind” bezeichnet.

Charakteristika der drei Grundtypen der Tibetischen Konstitutionslehre

  Lung Tripa Beken
Übersetzung Deutsch Wind* Galle* Schleim*
Dazugehörige Elemente Luft Feuer Erde/Wasser
Häufige Charakteristika von Personen mit diesem Konstitutionstyp: Intelligenz, Fantasie, künstlerische Begabung, Kreativität Tatkraft, Mut, athletisch, Durchsetzungsvermögen praktische Herangehensweise, strukturiertes Denken, Ausdauer
Gesundheitliche Anfälligkeiten: Stress und körperliche Stresssymptome, psychische Störungen, Schlafstörungen, Blähungen, Gelenksprobleme, trockene, rissige Haut Leber und Galle-Probleme, entzündliche Krankheiten, Hautentzündungen, Pickel, Rötungen, fettige Haut Übergewicht, träger Stoffwechsel, Verstopfung, schleimige Atemwegsprobleme, Müdigkeit, Ödeme

*Die wörtliche Übersetzung entspricht nicht den in unserem Sprachgebrauch verwendeten Bedeutungen.

Bestimme jetzt deinen Typen: Hier zum Padma-Typentest (gilt für Frauen und Männer).

Tauchen bei einer Frage Zweifel auf, bedenke: Hier werden Charakteristika und Vorlieben abgefragt, die deinem ursprünglichen Naturell entsprechen. Lebenskrisen, Krankheiten und emotionale Belastungen können das Verhalten und das Aussehen verändern. Lass diese Veränderungen hier möglichst außer Acht. Wähle die Merkmale, die üblicherweise typisch für dich sind. Manchmal hilft es, sich zu erinnern, wie du als Kind warst, oder eine nahe stehende Person zu fragen.

zurück nach oben