Tryambakam-Mantra: Das große, den Tod besiegende Mantra

Anstrengung: Dauer: 5 Min. Level:
Für alle
Hilfsmittel: keine Stil: Hatha
Lehrer: Anna Trökes
Geeignet für: alle

Tryambakam-Mantra: Das große, den Tod besiegende Mantra

OM tryambakan yajamahe

sugandhim pushti vardhanam

urvarukam iva bandhanan

 mrityor muskhiyam amritat OM

OM – Wir verehren den Dreiäugigen! Voller Duft erfüllt er alle Wesen mit neuem Leben. Von der Furcht vor dem Tode möge er uns befreien, damit wir eines Tages so aus dem Leben scheiden, wie ein Kürbis vom Stiel fällt – OM.

Tryambakam bedeutet „der dreiäugige Gott“ und meint Shiva, den Gott der Wandlung und der Zerstörung. Shivas drittes Auge, das in der Mitte seiner Stirn sitzt, steht symbolisch für seine Fähigkeit, tief in unser Herz zu blicken. Das Mantra gilt als ein „Mantra der Befreiung“. Shiva wird angerufen, um uns zu helfen, die existenzielle Angst vor dem Sterben zu verlieren – damit wir, wenn es eines Tages so weit ist, in Ruhe und Frieden aus diesem Leben scheiden können. Gleichzeitig ist es auch eine Bitte, Shiva als Herrscher des Wandels möge uns darin unterstützen, die ständigen Wandlungen im Leben anzunehmen und alle Anhaftungen zu lösen. Dadurch wächst die innere Freiheit und Gelöstheit, unser Leben so anzunehmen, wie es ist.

Wirkung

Das Mantra spendet Hoffnung, Zuversicht und hilft uns, Wandel und Vergänglichkeit in Gelassenheit anzunehmen.

Visualisierung

Stell’ dir vor, wie du im steten Wandel des Lebens dennoch geborgen bist. Mach’ dir bewusst, wie zu jedem Zeitpunkt Millionen Zellen in dir sterben und gleichzeitig Millionen Zellen geboren werden – wie jede Platz macht für das Neue, Frische und Unverbrauchte. Stell’ dir  vor, wie mühelos und natürlich dein Körper loszulassen weiß – dann, wenn der richtige und günstige Moment gekommen ist, sich von etwas Altem und Verbrauchtem zu lösen.

Energie

tröstend, aufbauend, heilend

Tradition

Hinduismus; Ursprung in den frühesten Weisheits- und Ritualtexten Indiens, den Veden

Gesang & Gitarre: Jessica Rost

Zurück nach oben