Iyengar Aufbaukurs Teil 3: Von der Verwurzelung zur Umkehr

Icon with musicIcon without music
Anstrengung: Dauer: 70 Min. Level:
Sportliche Anfänger und ...
Hilfsmittel: Block oder Buch, Decke, Gurt oder Gürtel, Wand, Stuhl Stil: Iyengar
Lehrer: Rita Keller
Geeignet für: Für alle mit etwas (Iyengar-) Yoga-Erfahrung, die ihre Kenntnisse von der Unterstufe zur Mittelstufe aufbauen möchten, oder einfach mehr über Umkehrhaltungen im Yoga lernen möchten.

In dem dritten Teil des Iyengar Aufbaukurses von Rita Keller geht es darum Umkehrhaltungen wie Kopfstand und Handstand zu üben. Nachdem Rita Keller in den beiden letzten Kursen gezeigt hat, wie man die Sinne schärft und sich erdet, gilt es hier sich aus der Verwurzelung zu lösen. Es ist gar nicht einfach, den Körper aus seiner gewohnten Stabilität zu holen und ihn umgekehrt auszurichten und auszudehnen. Aber man merkt schnell, es tut gut, die Dinge mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Wichtig dabei: eine genaue Arbeit der Handlungsorgane (karmendriyas) und der Sinnesorgane (jnanendriyas), hier hilft Rita Keller mit ihrem fundiertem Wissen. Der Schwerpunkt der Yogastunde ist die Arbeit mit den Füßen und den Händen sowie den Längs- und Querachsen in den umgekehrten Haltungen sowie in den Haltungen, die darauf vorbereiten. Rita Keller führt sowohl Kenner als auch Neuentdecker des Iyengar Yoga mit einer präzisen, ruhigen Sanftmut an das Thema heran. Zweifel, ob das zu schaffen ist, sind wie weggeblasen und der Weg zur umgekehrten Haltung gar nicht so schwer wie vielleicht zunächst gedacht.

Zurück nach oben