Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Large mag retreat review
Bilder: Focus on Yoga | Simone Leuschner

Yoga-Paradies: Das YogaEasy Allstars Retreat 2015

Von Katharina Goßmann

Da sitzen wir nun alle wieder im Hamburger YogaEasy.de-Büro - und sind uns nicht sicher, ob wir alles vielleicht nur geträumt haben... Oder kann es wirklich sein, dass wir gerade eine Woche lang bei bestem Sommer-Wetter zusammen mit einem Haufen hoch-sympathischer YogiNis den ganzen Tag Yoga bei den bekanntesten Lehrern Deutschlands machen durften?
Unsere gebräunten Beine scheinen jedenfalls darauf hinzudeuten...

Aber der Reihe nach.

 

Ankunft auf der grünen Insel

Zur Ankunft am Samstag regnete es, sanft, sommerlich. Hey, die griechische Insel Korfu ist nicht umsonst als grüne Insel bekannt. Viele Yogis trafen erst am Abend im Hotel ein, die meisten fanden aber trotzdem den Weg zur Begrüßung in der Strand-Bar (einer wunderschönen Holz-Konstruktion direkt am Steg). Das YogaEasy.de-Team war ein bisschen aufgeregt – unser erstes Retreat, auf das wir alle hingefiebert hatten, fing endlich an! Die Teilnehmer nippten auch noch etwas schüchtern an ihren Begrüßungscocktails... Dann aber stellten sich die Yoga-Lehrer der Reihe nach vor und plauderten über ihre geplanten Stunden - und schon wurde aus Aufregung und Schüchternheit Vorfreude. 

Los geht's!

 

Am nächsten Morgen war das Wetter deutlich freundlicher gestimmt, und das Yoga-Programm startete! Von 10 bis 12 Uhr führten im Yogapatio Patrick Broome, Christiane Wolff auf der Yogaterrassse und Anna Trökes im Yogaraum durch die ersten Stunden. Währenddessen hellte sich der Himmel weiter auf und es wurde richtig warm. Überhaupt war das Wetter den Rest der Woche (bis auf zwei kurze Gewitter - dazu später mehr) fantastisch: Tagsüber pendelte sich das Thermometer auf 26 Grad ein, und bis auf einige flüchtige Wolkenfelder war die ganze Woche sonnendurchflutet. Muss an den vielen Sonnengrüßen gelegen haben!

Auf dem Steg, im Patio, auf der Terrasse

Schnell fanden die Teilnehmer ihre Favoriten unter den Yoga-Locations: Der überdachte Yoga-Patio war allseits beliebt, die sonnendurchflutete Yogaterrasse mit Meerblick wurde vor allem von Sonnenanbetern bevölkert, und mancher freute sich auch über den vergleichsweise kühlen Yogaraum im Spa-Gebäude, dessen nüchterner Charme eine konzentrierte Praxis ermöglichte.

Und dann gab es noch den Yogasteg. Dienstag Morgen fand hier nämlich von 7 bis 8 Uhr eine Stunde direkt am Meer statt: Sunrise Yoga mit Kristin Rübesamen. Alle, die es im Stockdunklen rechtzeitig aus dem Bett schafften, wurden mit Wellenrauschen und einem herrlichen Sternenhimmel über den Holzplanken des Stegs belohnt - und dann mit einem Hollywood-reifen Sonnenaufgang. Die übrigen Morgentermine waren ebenfalls beliebt: die Kundalini-Meditation mit Patrick Broome, Yin Yoga mit Ranja Weis, Spirit Level 1 mit Patricia Thielemann.

Fleißige Yogis

Übrigens war so gut wie jede Klasse bestens besucht - morgens am Steg, vormittags im Yogaraum, nach dem Mittagessen im Patio und danach auf der Yogaterrasse traf man immer wieder die selben Gesichter. Sogar die Lehrer zeigten sich von so viel Tapas beeindruckt (Patrick Broome zu einigen Teilnehmern seiner letzten Stunde am Donnerstag Nachmittag lachend: „Ihr seid nicht kaputt zu kriegen, oder?!“). Nach inoffiziellen Erhebungen von YogaEasy.de machten die Teilnehmer durchschnittlich mindestens zwei Klassen pro Tag. Viele kombinierten dynamische Flow-Klassen mit sanfteren Hatha-Klassen oder nutzen die zusätzlichen Abendangebote im Patio: Abendmeditationen mit Kristin Rübesamen, Yoga Nidra mit Ranja Weis.

Buntes Yoga-Volk

Die Teilnehmer des Retreats waren ein völlig gemischtes Völkchen – von der tätowierten Yogalehrerin über begeisterte Anfängerinnen aller Altersstufen bis zu vereinzelten (Ehe-)Männern war alles dabei. Es waren sogar zwei Yoga-Fans unter 2 Jahren dabei - die entzückenden Mini-Yogis Zuri und Bodhi waren schnell bekannt wie bunte Hunde, weil sie vor und nach Klassen fleißig Down Dogs und Kopfstände vorführten. 

Auch das Programm war so vielfältig wie die Teilnehmer - jeder konnte das mitnehmen, was er gerade brauchte: Viele Anfänger vertieften und intensivierten ihre Yoga-Praxis spürbar im Laufe der Woche, Grenzen wurden getestet und erstaunt überschritten, bei manchen lösten sich körperliche wie innere Blockaden, die teilnehmenden Yogalehrerinnen holten sich in der Woche Inspirationen für mindestens ein Jahr ab – und alle genossen die Gemeinschaft mit anderen Yogis.

Nicht nur Yoga

Dabei half auch das Rahmenprogramm. Das konnte sich durchaus sehen lassen. Wichtiges Element war Yoga-DJ Rüdi, auch als „Der lächelnde Schamane“ (und Ehemann von Anna Trökes) bekannt: Er bespielte nicht nur sowohl die Kennenlern- als auch die Abschluss-Party, sondern unterstützte auch Anna Trökes Chakren Dance-Klasse und Kristin Rübesamens „Slow Motion“-Stunde und den Allstars-Dreh (s.u.) mit yogischen Klängen.


Beste Stimmung herrschte auch bei Kristin Rübesamens Lesung im Yogapatio aus ihrem Buch „ Das Yoga-ABC – von A wie Atmen bis Z bis Zehnerkarte“. Und Anna Trökes konnte bei ihrem Vortrag zum Thema „Wie Yoga bei Stress helfen kann“ gleich beweisen, dass sie sich nicht nur in der Theorie mit Stressbewältigung auskennt (Buch-Tipp: "Anti-Stress-Yoga"): Während des Vortrags vertrieb ein Wolkenbruch die aufmerksame Zuhörer-Schar aus dem Yogapatio – yogisch entspannt wurden alle in das Spielezimmer des Hotels umgesiedelt und der Vortrag nahtlos fortgesetzt. Für alle Kulturinteressierten gab es dann am Freitag Nachmittag noch eine Rundfahrt über Korfu (mit schwäbelnder Reiseführerin) samt Aufenthalt in der herrlichen Altstadt von Korfu Stadt.

Undogmatisch - und frisch!

Am Buffet zeigte sich übrigens, dass nicht alle Yogis Vegetarier sind – und auch keine dogmatischen Gesundheitsfreaks: Frischer Fisch war der Renner, Patrick Broome wurde mit Pommes gesichtet. Eindeutig yogisch allerdings war der Salat- und Obst-Konsum. Eine Parade von randvollen Tellern mit frischen Früchten und Salatkreationen wanderte morgens, mittags und abends zwischen Buffet und Esstischen hin und her (Beobachtung am Rande: Kristin Rübesamen ist eindeutig süchtig nach Wassermelonen und Haselnüssen!).

Mission: Tolle Videos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Währenddessen herrschte beim YogaEasy-Team Hochbetrieb. Lehrer, die nicht gerade unterrichteten, wurden von der Video-Kollegin Swantje und Max, dem Mann an der Kamera, an exotische Dreh-Orte entführt, um neue YogaEasy-Videos zu drehen. Kristin Rübesamen trat dabei fast auf eine Schlange, Nicole Bongartz wurde von einem Schwarm Mücken angefallen, Patricia Thielemann bewies Nervenstärke und drehte direkt an einem Abgrund. Und Anna Trökes unterrichtete so dynamisch, dass ihre „Vorturnerin“ Jessica beim Dreh von der Matte in ein Gebüsch rollte...

Highlight aber war der Dreh des Allstars-Videos nach den letzten offiziellen Yogaklassen am Freitag Vormittag: Auf der großen Wiese direkt am Strand unterrichteten Christiane Wolff, Kristin Rübesamen, Nicole Bongartz, Patricia Thielemann, Patrick Broome und Ranja Weis (Anna Trökes war leider bereits abgereist) GEMEINSAM eine einstündige Yoga-Sequenz für alle Retreat-Teilnehmer. Wir filmten diese wirklich einzigartige Stunde natürlich - eine fantastische Erinnerung für alle Teilnehmer, die es demnächst auf YogaEasy.de zu sehen gibt!

Abschied (bis nächstes Jahr)

Am Abreisetag gab es dann noch mal ein heftiges Gewitter – das war sehr nett vom Korfu-Wettergott, denn so fiel allen der Abschied leichter. Am Flughafen gab es trotzdem noch etliche rührende Verabschiedungsszenen zu beobachten und YogaEasy-Mitarbeiter sowie die Reiseorganisatoren von Yoga Travel Friends wurden gefragt, wann man sich denn für das Allstars Retreat 2016 anmelden könne?

Das YogaEasy-Team bedankt sich hiermit noch mal herzlichst bei allen Lehrern und Teilnehmern – es war gigantisch mit euch! Wir freuen uns auf nächstes Jahr!!!

 

Fill 873 491 videostill retreat reviewPlay

Diese Videos passen zum Thema