Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.

YogaEasy City Events: Feel Good Body Yoga mit Annika Isterling

Am 17. Mai veranstalten wir im Mercedes me Store in Hamburg einen Workshop rund um das Thema Sommer und Feel Good Body.

Sichere dir jetzt dein Ticket!

Large header allstars die helden wart ihr
Bildquelle: Simone Leuschner | Focus on Yoga

Allstars: Die Helden wart Ihr!

Von Kristin Rübesamen

Mittwochabend, 21 Uhr. Unten am Strand zählt ein Mann eins, zwei, drei, ... fünf, sechs, sieben... eins, zwei, drei... fünf, sechs, sieben... Fehlt da nicht die „Vier“? Und wer ist dieser Mann? Er wiegt sich von rechts nach links, er tanzt, er erklärt. Wer ist das? Und wer ist der orangegekleiderte DJ hinter ihm, halb Buddha, halb Balu, der Bär? Und all diese Menschen, jung und alt, Männer und Frauen, die sich wie ein bunter, vergnügter Riesenball mal rechts, mal links drehen, eine volle Tanzfläche voller guter Laune und Schwung? Ganz einfach, wir sind auf dem YogaEasy Allstars Retreat. Die Männer sind Karl und Rüdi. Und die vielen Menschen auf der Tanzfläche sind die Teilnehmer, die schon jede Menge Herabschauende Hund und Krähen und Schiefen Ebenen gemacht haben an diesem Tag. Manche sind sogar schon zur Morgenmeditation um 7 Uhr aufgestanden.


Komm mit zum YogaEasy Allstars Retreat 2017 
Genieße eine Woche Yoga auf Korfu mit Anna Trökes, Dr. Ronald Steiner, Lucia Nirmala Schmidt, Kristin Rübesamen u.v.m.  Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
JETZT INFORMIEREN

Mittwochabend ist Salsa-Abend bei YogaEasy und das sagt vielleicht mehr über dieses Retreat, als die Tatsache, dass hier auf Korfu Anfang Oktober die besten Yogalehrer Deutschlands unterrichten und an die hundert Teilnehmer dafür angereist sind.

Auch wenn es in diesem Retreat von früh morgens bis abends auf drei verschiedenen Ebenen um Bandhas, Balancen, Rückbeugen, Rücken, Pratyahara und andere wichtige Yogathemen geht, wenn hier geschwitzt, geatmet und geyogt wird wie verrückt, herrscht im Unterschied zu anderen Retreats ein anderer Ansatz: Versuch, wozu du Lust hast. Mach sowenig oder soviel wie willst. Go crazy, aber quäl dich nicht.

Deswegen dieser Salsaabend in der Mitte der Woche, eingeklemmt zwischen Vorträge über die Yoga Sutra von Patanjali mit Gabriela, Kirtan mit Petros und Diskussion über die Bhagavad Gita mit Valentin und mir sowie einfach Herumhängen und Tanzen zu Rüdis schamanischer Musik am Strand. Weil Yoga eine integrale Methode ist, und das Allstars Retreat ein integrales Retreat ist: offen für alle und alles.

So sieht man die ganze Woche über Teilnehmer alleine oder schwatzend über das Gelände laufen, die alle eines gemeinsam haben: Sie wirken stark, nicht schwach. Abenteuerlustig, nicht verbissen. Gelöst und strahlend.

Sie kommen von Anna Trökes, Petros Haffenrichter, Nicole Bongartz, Gabriela Bozic, Valentin Alex, Patricia Thielemann Claudia Uhrig oder von mir. Sie haben mit Blick auf das graublau schillernde Meer Neues gelernt und Altes vertieft, körperliche Grenzen ausgelotet und psychische Untiefen ergründet.

Und die Lehrer? Sitzen abends mit am Tisch, sind greifbar, ansprechbar, Teil des Ganzen. Das muss man erwähnen, denn für viele der großen Yogastars ist es nicht selbstverständlich, die Kollegen zu treffen oder Zeit mit ihren Schülern abseits der Matte zu verbringen. Normal ist: Sie unterrichten und verschwinden. Nicht so beim Allstars Retreat auf Korfu. Es gibt einiges zu reden, es geht viel um Yoga, aber nicht ausschließlich.

Im besten Fall bietet ein Retreat immer beides: Das gemeinsame Atmen, Meditieren, Schweigen und Üben, die Konzentration, das Üben und die innere Einkehr. Aber auch das Reden und Kennenlernen morgens beim Ingwertee, veganem Porridge, Spiegelei und griechischem Joghurt, mittags beim gegrilltem Fisch, Wassermelone und Halva, und abends bei Oliven und Risotto. Wenn beides mühelos ineinander übergeht, ist auf einmal alles möglich und es ensteht: ein Flow.

Es ist, das haben wir auch diesen Oktober wieder gemerkt, ein Nebeneinander, das zum Miteinander wird. Wir von YogaEasy können da nur die Grundbedingungen schaffen. Den Rest machen die Teilnehmer, und was für nette Teilnehmer auch dieses Mal wieder dabei waren. Was für ein Segen!

(Wir wissen nicht, wie es euch geht, aber wir vermissen euch ein bisschen, um die Wahrheit zu sagen)

Diese Videos passen zum Thema