Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
GRATIS-Monat & Gewinnchance sichern ››
Spirit Yoga: Die Rezeptur
Bildquelle: Nela König

Spirit Yoga: Die Rezeptur

Von Patricia Thielemann

Vor fast zehn Jahren waren die Einflüsse von Spirit Yoga eindeutig amerikanisch – ein Crossover zwischen Forrest Yoga und dem beliebten Power-Vinyasa-Flow-Stil. Spirit Yoga gehörte mit zu den ersten Schulen in Europa, die diese populären Yogastile importierten. Für damalige Verhältnisse war das innovativ. US-Yogastars wie Bryan Kest, Ana Forrest, Seanne Corn, Rod Stryker, Max Strom, Dana Flynn, Sharon Gannon und David Life gaben sich in den modernen Berliner Spirit-Yoga-Studios die Klinke in die Hand.

Die charismatisch-starken US-amerikanischen Lehrer haben mit ihrer inspirierenden Art und ihrer unverkennbaren Dynamik in der deutschsprachigen Yogaszene im vergangenen Jahrzehnt so manches bewegt. Der Blick der hiesigen Yogalehrenden richtete sich auf einmal nicht mehr nur nach Indien. Das neue, medienstarke und enorm erfolgversprechende Mekka des Yoga hieß plötzlich Amerika. Für uns war diese Zeit bedeutsam. Wir sind den amerikanischen Yogameistern für die prägenden Lehrjahre enorm dankbar. Wir brauchten den Westwind u.a. auch, um uns die Frage nach unserer eigenen Identität innerhalb der Yogawelt stellen zu können.

Insbesondere in den letzten Jahren haben wir es uns verstärkt zur Aufgabe gemacht, die unterschiedlichen Lehrinhalte aus Ost und West zu überprüfen, um sie dann aus unserer Perspektive neu einzuordnen. Ganz organisch hat sich aus diesem Entwicklungsprozess heraus eine eigene Rezeptur entwickelt. Die tiefe Auseinandersetzung hat uns zu dem gemacht, was wir heute sind – ein beherztes, starkes Team. Wir schätzen den lebendigen Austausch, streben nach Authentizität, lieben es, intensiv Yoga zu praktizieren, und bemühen uns um Ergebnisse, die Hand und Fuß haben. Spirit Yoga ist keine „Brand“ im herkömmlichen Sinne, sondern ein integrativer Yogastil, der für erprobte und relevante Inhalte steht.


Jetzt mitmachen: Das Spirit Yoga Programm 
Erlebe das harmonische Zusammenspiel der vier Elemente im Spirit Yoga. Dich erwarten anspruchsvolle und inspirierende Yogastunden mit tollen Spirit-Yogalehrern. 
ZUR ANMELDUNG

Das Spirit-Yoga-Programm „Yoga der 4 Elemente” bei YogaEasy

In den Yogastunden im Rahmen des Spirit-Yoga-Programms „Yoga der 4 Elemente“ bei YogaEasy stellen wir einige unserer grundlegenden Lehrinhalte vor. Im Wesentlichen geht es um die Integration von vier sehr unterschiedlichen Aspekten, verdeutlicht wird das Ganze durch die Anlehnung an die vier Elemente Erde, Wasser, Feuer und Luft. Das fünfte Element – das wir im Spirit Yoga die Magie oder den Spirit nennen – enthüllt sich durch die Interaktion der anderen vier.

Ein wohlausgewogender Spirit-Yoga-Unterricht zeichnet sich durch das harmonische Zusammenspiel dieser verschiedenen Bestandteile aus. Je nach Themenschwerpunkt tritt dabei ein bestimmter Aspekt verstärkt in den Vordergrund. Das vorrangig gewählte Element definiert nicht nur den Ablauf der Asanas, sondern auch die Stimmung, die im jeweiligen Unterricht transportiert wird. Auch die Art und Weise der Vermittlung unterscheidet sich je nach Themenschwerpunkt.

In den vier Yogavideos führen sehr unterschiedliche Yogalehrer aus dem Spirit-Yoga-Team durch die einzelnen Elemente. Bei aller Individualität und allem großzügigen Gestaltungsfreiraum gibt es aber eindeutig einen durchgehenden roten Faden. Die Vielseitigkeit der Unterrichtsmethode wird durch die starken Kontraste besonders deutlich. Sie existieren nicht losgelöst nebeneinander, sondern befruchten sich gegenseitig – das, was sie alle in ihrer Vielfalt vereint, ist die klar definierte Linie.

Die 4-Elemente-Yogastunden

1. Joachim Koch: Das Erdelement

Finde deine Stabilität für Körper, Geist und Seele, lerne zu vertrauen und dich präzise und sicher aus- und aufzurichten.

2. Stine Lethan: Das Element Wasser

Erlebe die Harmonie deiner Bewegung, entwickle die Geschmeidigkeit einer Welle und spüre deine Intuition.

3. Valentin Alex: Das Feuerelement

Erzeuge Hitze, finde deine Körperspannung, erlebe Intensität und bringe deine Lebensenergie ins Fließen.

4. Nina Heitmann: Das Element Luft

Richte deinen Blick nach Innen, spüre über deinen Atem die Verbindung zum Leben, werde leicht und durchlässig.

Hinweis: Die Inhalte sind als Artikel-Serie in der Yoga Aktuell erschienen.

zurück nach oben