Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Large salat mit zedernuessen
Bild: Foodist.de

Salat mit Gemüse und Zedernüssen

Von Foodist

Die kleinen Perlen bringen aber noch mehr gesundheitliche Vorteile mit sich. Sie erhöhen die körperliche und geistige Leistung, haben eine positive Wirkung auf Knochen, Haut, Nägel und Haar, auch auf den Darm, die Leber sowie den Stoffwechsel sollen sich die kleinen Nüsse positiv auswirken. Der Geschmack der Zedernuss lässt sich als leicht harzig, süßlich und etwas buttrig beschreiben und harmoniert wunderbar in einem Salat mit Gemüse.

„Gott hat die Zeder als Speicher der kosmischen Energie geschaffen. Selbst ein winziges Zedernstück enthält mehr Energie als alle von Menschen gebauten Energieanlagen auf der Erde insgesamt. Die Zeder nimmt durch den Kosmos die vom Menschen stammende Energie auf und gibt sie ab, wenn es daran im Kosmos und folglich im Menschen und allen Lebewesen und Pflanzen mangelt.“

 

Zutaten für zwei Portionen:

Für den Salat:

  • 70 g Quinoa
  • 1/2 Blumenkohl
  • 3 kleine Möhren
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • 2 EL Zedernüsse (z.B. von Taiga Naturkost) --> Alternative: Pinienkerne (etwas weniger intensiver Geschmack und evtl. einfacher zu bekommen)
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Handvoll Babyspinat
  • 45 g Datteln

Für das Dressing:

  • 3EL Orangensaft
  • ½ Zitrone
  • 2 EL Tahin
  • 1 TL Ahornsirup

 

Zubereitung:

  1. Quinoa nach Packungsanweisung zubereiten und zum Abkühlen beiseite stellen.
  2. Den Backofen vorheizen (180° Umluft). Blumenkohl waschen und in Röschen teilen.
  3. Möhren waschen, wenn es kein Bio Gemüse ist schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  4. Das Gemüse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit etwas Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern.
  5. 20 Minuten garen, dabei das Gemüse ab und zu wenden.
  6. Die Zedernüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten, bis sie leicht bräunen.
  7. Petersilie und Spinat waschen und die Blätter klein hacken. Die Datteln ebenfalls zerkleinern.
  8. Den Orangensaft mit dem Zitronensaft, Tahin und Ahornsirup vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  9. Das Gemüse aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und alle Zutaten in einer großen Schüssel zusammen mischen. Lauwarm servieren.