Herz und Hara verbinden – Kundalini Yoga

Icon without musicIcon with music
Anstrengung: Dauer: 36 Min. Level:
Sportliche Anfänger
Hilfsmittel: Decke Stil: Kundalini
Lehrer: Irina Alex
Geeignet für: alle Kundalini-Interessierten

Herz und Hara verbinden – Kundalini Yoga

 

Beschreibung des Yoga-Videos

Wie entscheidest du am besten? Vermutlich wenn du auf dein Herz hörst oder auf dein Bauchgefühl. Du hast hier also ein tolles Video mit Irina Alex gefunden, das dir helfen wird, diese Bereiche zu aktivieren. Denn was wir alle brauchen, ist: weniger Grübeln, weniger Analysieren und mehr Fühlen.

Hara ist ein japanisches Wort und bedeutet so viel wie Bauchraum. Du verbindest dein Herz-Chakra (Anahata Chakra) mit dem Sakral- und dem Wurzelchakra. Das Nabel-Chakra gehört auch zum Hara. Diese Sequenz ist eine Kundalini-Einheit, mit der du sowohl deine Basis als auch dein Herz ansprichst. Du verbindest diese beiden Energien miteinander. 

Bitte nicht am Abend praktizieren, da die Sequenz sehr anregend wirkt. Lieber vormittags, mittags oder nachmittags.

YogaEasy hat dieses Yoga-Video für dich gedreht, weil...

du deinen Herz- und Bauchraum miteinander verbindest. 

Besondere Yoga-Übungen (Asanas)

  • Kamelritt im Sitzen
  • Twist dynamisch
  • herabschauender Hund
  • stehende Vorbeuge
  • alten Ballast abwerfen
  • Übung „Hol dir in dein Leben, was du brauchst"
  • Bein abwechselnd anheben
  • liegender Twist
  • Shavasana

Wirkung und Vorteile der Yoga-Übungs-Sequenz

aktivierend, alles kommt in den Fluss

Besonders zu beachten bei diesem Yoga-Video

Wenn du Kundalini Yoga noch nicht kennst: Es kann durchaus sein, dass es ungewohnte Gefühle in dir auslöst. Mach so mit, wie du dich wohlfühlst.

Ort und Ausstattung

Dieses Yoga-Video haben wir im wunderschönen Zeniyo gedreht.

Zurück nach oben