Om-ah-hum-Mantra

Anstrengung: Dauer: 0 Min. Level:
Für alle
Hilfsmittel: keine Stil: Hatha
Lehrer: Anna Trökes
Geeignet für: alle

Om-ah-hum-Mantra: Klänge, die unmittelbar ins Herz der Erleuchtung führen

Om ah hum

Möge ich vollständige Erleuchtung erlangen.

Om wird oft buddhistischen Texten vorangestellt. Es repräsentiert die Energie des unerschöpflichen Potenzials, ist allumfassend, universal. Es zeigt das Vollkommene, das in jedem Wesen wohnt und mit dem wir eins werden können. Om reinigt geis­tige Verwirrung, falsche Wahrnehmung, negative Äußerungen, die Energiekanäle, den Atem. Es ist die Essenz jeder Form und dehnt sich horizontal in den Raum aus. Ah steht für die strahlende Lichtnatur aller Phänomene, für ihre subtile Energie. Hum symbolisiert die subtilste Essenz, die allwissende Leerheit, geht in die Tiefe des Raums, reinigt Gedanken, Emotionen, die Psyche. 

Aussprache

Aum ahh hung. 

Wirkung

Das Mantra wirkt reinigend, transformierend, befreiend. 

Visualisierung

Sieh die Silben vor dir an einem blauen Himmel, geschrie­ben auf einem regenbogenfarbenen Band, über einem Lotosthron. Das Band kreist über dem Thron. Vom Om lösen sich weiße Lichtstrahlen und fließen über das dritte Auge in deine Stirn. Ausgehend vom ah, berührt ein roter Lichtstrahl dein Kehlchakra. Vom hum strömt ein blauer Lichtstrahl in dein Herzchakra. Die Lichtstrahlen reinigen Körper, Sprache und Geist. Im Herzen werden sie zu regenbogenfarbenem Licht. Von dort aus strömt das Licht in deine Zellen hinein und löst alle Blockaden. 

Energie

reinigend, klärend, heilend, herzöffnend

Tradition

Buddhismus (Mahayana und Vajrayana); Ursprung: Hinduismus

Co-Autorin: Lisa Freund

Gesang & Gitarre: Jessica Rost

Zurück nach oben