Morgen-Yoga mit Fokus auf sanften Rückbeugen

Icon with musicIcon without music
Anstrengung: Dauer: 18 Minuten Level:
Sportliche Anfänger
Hilfsmittel: keine Stil: Anusara
Lehrer: Annika Isterling
Geeignet für: alle, die ihren Körper sanft wecken wollen, um voller Energie in den Tag zu starten

Morgen-Yoga mit Fokus auf sanften Rückbeugen

Beschreibung des Yoga-Videos

Wie könnte der Tag besser starten, als mit einer kurzweiligen Morgen-Yoga-Sequenz. Der Körper wird langsam aktiviert. Annika Isterling hat den Fokus bewußt auf sanfte Rückbeugen gesetzt, denn mit diesen Asanas bringst du mehr Platz in den Brustkorb und öffnest dein Herz und kannst mit mehr Atemvolumen und Energie in den Tag starten. Die hier gezeigten Yoga-Übungen bereiten auf die in dieser Yoga-Sequenz schwierigste Asana "Das Rad" vor. Sollte dir das Rad zu schwer, inbesondere für den Morgen sein, so lasse es aus und verweile in der Kindhaltung oder wiederhole den hier gezeigten Beckenlift.

YogaEasy.de hat dieses Yoga-Video für dich gedreht, weil...

du mit dieser Yoga-Sequenz deinen Körper sanft dehnst und weckst und du voller Energie in den Tag starten kannst. Die Yoga-Seuqenz ist so kurzweilig, dass du sie wunderbar in deine tägliche Yoga-Praxis einbinden kannst.

Besondere Yoga-Übungen (Asanas)

  • Katze/Kuh
  • Kobra
  • Herabschauender Hund
  • Liegestütz
  • Liegend Arm und Bein entgegengesetzt heben
  • Sphynx
  • Plank
  • Vorbeuge
  • Stuhl
  • Vorbeuge mit verschränkten Armen
  • Ausfallschritt mit rotierter Schulter
  • Ausfallschritt mit abgelegtem Knie, gestrecktem Arm und angewinkeltem Bein
  • Beckenlift
  • Rad
  • Liegend seitliche Dehnung
  • Savasana

Wirkung und Vorteile der Yoga-Übungs-Sequenz

Diese Morgen-Sequenz mit Fokus auf Rückbeugen bietet dir nach dem Aufstehen, den perfekten Start in den Tag: du weitest sanft den Brustkorb, die Lungen und den Herzbereich. Die Brustwirbelsäule wird beweglicher und die Rückenmuskulatur gestärkt. Gleichzeitig werden Teile der Vorderseite des Körpers, wie Brust- und Bauchmuskeln, Zwischenrippenmuskeln, die Leisten und die vordere Oberschenkelmuskulatur gedehnt. Du wirst dich anschließend geöffneter und gedehnter fühlen.

Besonders zu beachten bei diesem Yoga-Video

Diese Yoga-Sequenz solltest du langsam, bewusst und achtsam durchführen, denn dein Körper ist noch nicht komplett wach. Insbesondere beim Herein- und Herauskommen in die Asanas folgst du genau Annikas präzisen Anleitungen. Dadurch verringerst du das Risiko einer Überdehnung und stärkst gleichzeitig die Wahrnehmung für deinen Körper und deine Grenzen. Achte darauf deinen Core- Bereich stabil zuhalten, denn das Ziel ist es, im unteren Rücken lang und somit schmerzfrei zu bleiben.

Ort und Ausstattung

Gedreht haben wir das Yoga-Video in den Hamburger High Noon Studio.

 

 

Zurück nach oben