Mamasté Basic Flow

Icon with music 3ba01b04c5f854a5508064b7abe32e49838ce7f9f274a8fc1c45862800ce9b1fIcon without music d2553bc9bba8a33c736efb36b0e01ebc142aecf497a56ded8bc0bcf8c0d86fbf
Anstrengung: Dauer: 38 Minuten Level:
Anfänger und Sportliche ...
Hilfsmittel: 2 Blöcke oder Bücher Stil: Vinyasa Flow / Power Yoga
Lehrer: Nicole Bongartz
Geeignet für: alle werdenden Mamis im zweiten Trimester

Mamasté Basic Flow

 

Beschreibung des Yoga-Videos

Dieser Basic Flow ist abgestimmt für werdende Mamis im zweiten Trimester. Die Schwangerschaft ist eine ganz individuelle Erfahrung, sowohl körperlich als auch psychisch. Der Körper verändert sich täglich, ein neues Lebewesen wächst wie ein Wunder in dir heran. Jede Schwangere nimmt ihren Körper in dieser Zeit anders wahr und sollte nur nach den eigenen Bedürfnissen agieren und Yoga praktizieren. Daher unterrichtet Nicole Bongartz hier einen Basic Flow, der sich sowohl für die werdenden Mamas eignet, die bisher kein Yoga gemacht haben, als auch für „alte“ Yogahasen.

YogaEasy.de hat dieses Yoga-Video für dich gedreht, weil...

eine Schwangerschaft eine lebensverändernde Erfahrung ist und dein Körper sich in dieser Zeit verändert und du deine Yoga-Praxis diesen körperlichen Veränderungen anpassen solltest. Und falls du ein Yoga-Neuling bist: umso besser, denn jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um mit Yoga zu beginnen. Dein Baby wird es dir danken!

Besondere Yoga-Übungen (Asanas)

  • Atmung/Ankommen, Arme heben und senken
  • Sanfter Twist
  • Sitz Vorbeuge/Arme auf den Boden
  • Vierfüßlerstand Katze/Kuh
  • Herabschauender Hund
  • Brett
  • Heraufschauender Hund oder Mini-Kobra
  • Ausfallschritt
  • Vorbeuge mit Blöcken
  • Stuhl
  • Vorbeuge
  • Seitwinkel
  • Krieger II
  • Reversed Warrior
  • Malasana
  • Sitzend breite Grätsche mit Vorbeuge
  • Sitzende Grätsche mit Seitdehnung
  • Rückenlage Beckenlift mit Armen
  • Rückenlage Beine nach rechts  und links
  • Savasana

Wirkung und Vorteile der Yoga-Übungs-Sequenz

Dieser Mamsté Basic Flow ist eine Yoga-Sequenz, die erdende, aktivierende und dehnende Asanas mit einander verbindet. Das Wohlbefinden wird gesteigert, denn mit diesen Asanas schaffst du Raum zwischen den Rippen und Gelenken. Die seitlichen Rumpfmuskeln dürfen in dieser Zeit noch aktiviert werden. In diesen Wochen der Schwangerschaft lernst du langsam deine bisherige Yoga-Praxis zu verändern oder du hast Yoga gerade für dich entdeckt (dann musst du nichts verändern) - egal wie: du wirst feststellen, die tiefste Position ist nicht immer die Beste. Deine Yoga-Praxis ist eine gute Möglichkeit, das Ego schrumpfen zu lassen und dich ganz auf dein neues Körpergefühl einzulassen.

Besonders zu beachten bei diesem Yoga-Video

In der Schwangerschaft solltest du auf jeden Fall die Blöcke nutzen. Die Kontraktionen in den Übungen werden dadurch weniger und der Dehnradius ist größer. Du solltest immer darauf achten, dass die Asanas in einer breiten Grätsche ausgeführt werden. Das Motto sollte sein, gönne dir Raum und Platz. Meide geschlossene Drehungen, stattdessen gehe lieber in die offene Drehung. Nicole macht präzise Ansagen und nennt immer Varianten. Nutze diese Alternativen für dich. Und nicht entmutigen lassen: lange Stehhaltungen können in der Schwangerschaft auch mal als anstrengend empfunden werden. Lass dich davon nicht irritieren, gehe soweit, wie es sich für dich gut anfühlt und freue dich auf den Dehnungsteil. Beim Dehnen achte dann darauf nicht in die passive Dehnung zu gehen, denn das Schwangerschaftshormon Progesteron  sorgt ohnehin schon für eine starke Dehnbarkeit deines Körpers während der Schwangerschaft.

Ort und Ausstattung

Dieses Yoga-Video haben wir im Yoga Elements in Hamburg gedreht. Nicole trägt einen Jumpsuit von Ognx.

Zurück nach oben