Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Urvater des modernen Yoga: T. Krichnamacharya
Bild: Youtube.com

Urvater des modernen Yoga: T. Krichnamacharya

Von Kristin Rübesamen

Er konnte seinen Herzschlag kontrollieren und kam tagelang ohne Essen aus. Er aß, was er pflanzte. Er war Familienmensch. Tirulamai Krichnamacharya ist auch der Urvater von YogaEasy, als Erfinder und Hauptdarsteller im ersten Yoga-Video der Welt. 

Ohne ihn würden wir anders üben, wenn überhaupt.

Yoga war jahrhundertelang eine rein geistige Angelegenheit, bis dieser Mann auftauchte und anfing, seinen Körper zu biegen, wie es vor ihm niemand getan hatte. Yoga als etwas, das körperliche Anstrengung beinhaltete, war in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts, verpönt. “Zirkus” nannten die Menschen seine akrobatischen Yogademonstrationen, mit denen er für sein Anliegen werben wollte. Doch der Maharadscha, der ihn in die südindische Kleinstadt Mysore an den Königshof geholt hatte, weil er sich für das Wissen und Können des Gelehrten interessierte, unterstützte ihn und sorgte dafür, dass Yoga langsam an Reputation gewann.

Krichnamacharya erfand Vinyasa Krama als das Yoga, in dem eine bestimmte Sequenz geübt wird, in der Bewegung und Atmung koordiniert werden. So kommen die Gedanken zur Ruhe, ein Zustand von Klarheit und Konzentration stellt sich ein, der Geist wird in den Körper integriert. Gleichzeitig diente ihm diese Methode dazu, die phlegmatischen Königssöhne in Form zu bringen und zu “Kriegern” zu formen, so wie es der Maharadscha wollte.

Krichnamacharya ist nicht nur der Lehrer von Patthabis Jois, Gründer des Astanga Yoga, sondern auch Schwager und Lehrer von B.K.S. Iyengar, dem Erfinder von Iyengar Yoga. Er ist der Vater von TKV Desikachar und von Geeta Iyengar, er hat Indra Devi, die er 1938 nur auf Intervention des Maharadschas als Schülerin akzeptierte, inspiriert, und in den folgenden Jahren gedrängt von seiner Frau und seinen Töchtern begonnen, auch Frauen zu unterrichten. Er saß dabei hinter einem Schleier und schickte seine Frau als Kontrolle auf die andere Seite des Schleiers zu den weiblichen Schülerinnen, die nach seinen Kommandos übten.

Hier der Link zum Video auf youtube.com!

zurück nach oben