Anusara Aufbaukurs (Teil 4): Hüftöffner

Icon with musicIcon without music
Anstrengung: Dauer: 43 Minuten Level:
Mittelstufe und Fortgesc...
Hilfsmittel: ggf. Decke und Block Stil: Anusara
Lehrer: Christina Lobe
Geeignet für: Fortgeschrittene Yogis, die mehr Dehnung in ihre Hüften bekommen möchten

Anusara Aufbaukurs (Teil 4): Hüftöffner

Beschreibung des Yoga-Videos

In dem vierten und letzten Teil des Anusara Aufbaukurses von Christina Lobe geht es um Hüftöffner. Hüftöffner sind nicht bei allen beliebt, denn  hüftöffnende Dehnungen sind anstrengend und teilweise auch schmerzhaft. Hüfte und Becken sind die Heimat des zweiten Chakras, dem Sakralchakra: oft liegen hier Ängste, Verspannungen und Stress verborgen, denn das Chakra steht für Beziehungen, Sinnlichkeit und Kreativität. Nicht selten passiert es, dass in einer hüftöffnenden Übung Erinnerungen an alte Beziehungen oder Gefühle hochkommen. Dann lass' diese Gefühle zu, spüre und atme.

YogaEasy.de hat dieses Yoga-Video für dich gedreht, weil...

Hüftöffner entspannen – zumindest nach der Stunde. Sie erden und schaffen Raum und Klarheit im Geiste.

Besondere Yoga-Übungen (Asanas)

  • Sitz etablieren
  • Katze/Kuh
  • Herabschauender Hund
  • Vorbeuge
  • Sonnengruß A
  • Ausfallschritt mit abgelegtem Knie, Arme gestreckt und seitliche Dehnung
  • Grätsche mit gebeugtem Knie und ausgestrecktem Arm
  • Vinyasa
  • Vorbeuge über Dreieck
  • Hocke
  • Taube
  • Grätsche mit Vorbeuge
  • Sitz mit Hüftöffner und Vorbeuge
  • Sitzende Grätsche mit Vorbeuge
  • Liegend mit angezogenen Beinen
  • Liegend mit gekreuzten Beinen die Fußaussenkanten greifen
  • Liegend seitlicher Twist
  • Savasana

Wirkung und Vorteile der Yoga-Übungs-Sequenz

Im Becken und in der Hüfte sitzt unser zweites Chakra, das für Beziehungen, Kreativität und Sinnlichkeit steht. Durch die regelmäßige Praxis von hüftöffnenden Übungen kann der Becken und Hüftbereich weicher und dehnbarer werden. Verspannungen und gespeicherte Blockaden werden gelöst.

Besonders zu beachten bei diesem Yoga-Video

Gehe immer langsam in hüftöffnende Übungen. Die Hüften sind bei jedem Menschen unterschiedlich geweitet und dehnbar. Daher nicht mit Ehrgeiz in die Dehnung gehen, das Atmen nicht vergessen und ggf. Hilfsmittel, wie z.B. eine Decke oder Block nutzen um dem Körper eine Hilfestellung zu geben.

Ort und Ausstattung

Das Video wurde in dem wunderschönen Berliner Yogastudio Yogatribe gedreht. Die Yoga-Kleidung der Yoginis hat uns Curare Yogawear zur Verfügung gestellt.

Zurück nach oben