Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Halloumi mit Zucchini Pesto Nudeln
Bild: Foodist.de

Halloumi mit Zucchini Pesto Nudeln

Von Foodist

Ob als „Spaghetti“ mit dem Spiralschneider hergestellt oder mit einem Spargelmesser in feine Streifen geschnitten. Mit der richtige Sauce machen sie auch noch lange Satt und low carb ist dieses Gericht allemal!

 

Zutaten für zwei Portionen:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 großes Bund Basilikum
  • 25 g Pinienkerne
  • 25 g Walnusskerne
  • 40g geriebener Parmesan
  • 80ml Olivenöl, Salz & Pfeffer
  • 150 g Halloumi (Grillkäse)
  • ½ TL Öl zum Braten
  • 3-4  mittelgroße Zucchini (ca. 1 kg)


Zubereitung:

  1. Für das Pesto den Knoblauch schälen. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Pinienkerne und Walnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht rösten, dann herausnehmen. Die vorbereiteten Zutaten mit dem Parmesan in einen Rührbecher geben, das Olivenöl nach und nach dazugeben und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Das Pesto mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Den Käse in ca. 1cm breite Scheiben schneiden. Eine große beschichtete Pfanne dünn mit Öl ausstreichen und den Käse darin auf beiden Seiten ca. 4 Minuten braten. Herausnehmen und warm halten.
  3. Inzwischen Zucchini putzen, waschen und mit einem Sparschäler längs in dünne, lange Steifen schneiden (noch einfacher geht es natürlich mit einem Spiralschneider). Die Zucchinistreifen in die Pfanne geben und im Restfett des Käses unter Wenden ca. 4 Minuten braten, dann das Pesto untermischen. Halloumi mit dem Zucchini Pesto Nudeln mischen.

 

Tipp: Das Pesto lässt sich gut vorbereiten und hält mit Öl bedeckt in einem Schraubglas im Kühlschrank mehrere Tage, eingefroren sogar bis zu 3 Monate. Damit es noch schneller geht, können die Gemüsenudeln auch in zwei Pfannen gleichzeitig garen. 

zurück nach oben