Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Salat mit Papaya, Halloumi und Brunnenkresse
Bild: Hemsley & Hemsley | Nick Hopper ©Ebury Press 2014

Hemsley: Salat mit Papaya, Halloumi, Brunnenkresse

Von Jasmine & Melissa Hemsley

Papaya enthält die Vitamine A, C und E, vor allem aber Papain, ein Enzym, das die Aufspaltung von Proteinen unterstützt. Wir kaufen immer die lange, große Papayasorte. Papaya ist reif, wenn die Haut gelb ist, die Frucht duftet, fast schon zerdrückt aussieht und auf leichten Druck nachgibt. Papaya wirkt reinigend und beruhigend auf den Verdauungstrakt und hilft bei Verstopfung und Blähungen. Das pfeffrige, frische Aroma der Brunnenkresse ist die perfekte Ergänzung zum salzigen Halloumi und zur süßen Papaya.

Zutaten für 4 Personen

Für den Salat

  • 4 große Handvoll Brunnenkresse
  • 250 g Kirschtomaten, halbiert
  • 1 rote Zwiebel, in feinen Ringen
  • 2 große Avocados, entsteint und in Scheiben
  • 1 Handvoll Pinienkerne oder Kürbis- oder Sonnenblumenkerne
  • ½ große Papaya
  • 1 TL Ghee 
  • 250 g Packung Halloumi (aus 100 % Schafs- oder Ziegenmilch, hat ein besseres Aroma), in 1 cm dicken Scheiben
  • Meersalz und schwarzer
  • Pfeffer

Für das Dressing

  • 4 EL natives Olivenöl extra
  • flüssiger, kalt gerührter Honig
  • 1½ EL Apfelessig oder Limette- oder Zitronensaft

Zubereitung

  1. Die Brunnenkresse in mundgerechte Stücke schneiden und auf einer Servierplatte verteilen.
  2. Tomaten, Zwiebel und Avocados darauf verteilen und mit etwas Meersalz würzen (nicht zu viel, da der Käse schon salzig ist).
  3. Die Pinienkerne in einer Pfanne trocken rösten, dann auf einen Teller geben.
  4. Die Papaya halbieren und die Kerne herauslösen (können in Smoothies oder in Salatdressings gegeben werden – sie haben einen Radieschen-ähnlichen Geschmack, also sparsam dosieren). Mit einem Löffel größere Stücke Fruchtfleisch von der Schale lösen und auf dem Salat anrichten.
  5. Das Ghee in einer Pfanne bei starker Hitze zerlassen und die Halloumischeiben darin portionsweise etwa 1 Minute von jeder Seite goldbraun anbraten; nicht aus den Augen lassen, da der Käse schnell zäh wird. Die heißen Halloumischeiben auf dem Salat anrichten.
  6. Mit den Pinienkernen bestreuen. Mit Olivenöl, etwas Honig und Essig oder Zitronensaft beträufeln und schwarzen Pfeffer darüber mahlen. Servieren, solange der Käse noch warm ist.

Tipp: Falls du einen Grill hast, lege die Halloumischeiben auf den Grill, solange du die restlichen Salatzutaten zurechtschneidest.

 

Das Rezept ist dem Kochbuch "Natürlich gut essen" von Jasmine und Melissa Hemsley entnommen, das am 11. März 2015 im Edel-Verlag erschienen ist.

 

Guten Appetit!

zurück nach oben