Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Rezept für vegane vietnamesische Glücksrollen
Bild: www.eat-this.org

Vietnamesische Glücksrollen

Von Nadine Horn & Jörg Mayer

Zutaten für 16 Stück:

  • 200 g Tofu “Natur”
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Karotte
  • 100 g Rotkraut
  • 100 g Rucola
  • einige Wintersalatblätter
  • 100 g Vermicelli Reisnudeln
  • 16 Reispapierblätter
  • 2 EL gerösteter Sesam

Zutaten Hoi Sin Dip:

Zutaten Chili-Knoblauch Dip:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 kleine Thai-Chilies/Birds-Eye-Chilies)
  • 100 ml Tafelessig
  • 50 ml Wasser
  • 4 EL Sojasauce
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:

Tofu in fingerdicke Streifen schneiden und in einer heißen Pfanne mit Öl von allen Seiten kross braten.

Salatgurke und Karotte in feine Stifte schneiden. Kraut fein schneiden.

Reisnudeln mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. Anschließen abgießen und unter kaltem Wasser abbrausen.

Reispapierblätter komplett mit Wasser befeuchten und auf eine saubere Arbeitsfläche legen. Mittig von allen Zutaten etwas platzieren.

Das Reispapier seitlich nach innen schlagen, anschließen aufrollen.

Hoi Sin Dip: 

Knoblauch fein hacken, Öl in einen heißen Topf geben und Knoblauch bei mittlerer Hitze leicht anbräunen.

Die übrigen Zutaten hinzugeben und bei geringer Hitze 5 Minuten leicht köcheln lassen.

Chili-Knoblauch Dip:

Knoblauch und Chilies fein hacken.

Zusammen mit Essig, Wasser und Zucker in einem kleinen Topf kurz aufkochen und 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.

Die Rollen können natürlich je nach Lust, Laune und Jahreszeit mit anderem Gemüse gefüllt werden.

 

Dieses Rezept ist von Nadine Horn und Jörg Mayer. Die beiden leben seit fast 10 Jahren aus ethischen Gründen vegan und entdeckten erst durch die vegane Ernährung ihre Liebe zum Kochen und Experimentieren mit frischen Zutaten. Darüber schreiben sie seit 2011 auf ihrem Blog eat this! und veröffentlichen dort super-leckere Rezepte. Vor Kurzem ist ihr erstes Kochbuch "Vegan kann jeder" erschienen.

zurück nach oben