Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Clean Eating Rezept: Detox-Kitchary
Bild: Hannah Frey

Rezept: Detox-Kitchary

Von Hannah Frey

Ein Kitchary ist eine beliebte ayurvedische Mahlzeit. Durch Ingwer, Kümmel, Kurkuma, Brokkoli und Chili und Cranberrys wird daraus zudem ein wertvolles Detox-Gericht. Chili beispielsweise ist unabdingbar in der Detox-Küche. Es regt die Durchblutung an und setzt Glückshormone frei. Cranberrys (unbedingt frisch, weil die getrockneten zu viel Zucker enthalten) enthalten die Vitamine C und E, Ballaststoffe und sekundären Pflanzenstoffe (Flavonoide und Anthocyane), mit deren Hilfe sie das Immunsystem stärken.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1-2 cm Ingwer
  • 2 EL Ghee oder Kokosöl
  • 80 g Naturreis (parboiled)
  • 80 g gelbe Linsen
  • 1/2 TL Kümmel
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Möhre
  • 1 Pastinake
  • 1 Brokkoli
  • 1/2 Zitrone
  • 1/2 TL Garam Masala (Gewürzmischung: Kardamom, Pfeffer, Zimt, Nelke)
  • 1/2 TL Chili
  • 4 EL Cranberrys

Zubereitung:

  1. Ingwer schälen und in feine Stücke schneiden.
  2. Ghee oder Kokosöl in einem großen Topf erhitzen.
  3. Ingwer, Reis, Linsen und Kümmel 2-3 Minuten anbraten, zwischendurch umrühren. Kurkuma hinzugeben, mit der Gemüsebrühe ablöschen und ca. 15 Minuten köcheln lassen, zwischendurch umrühren.
  4. Inzwischen die Möhre und die Pastinake waschen, trocknen und die Enden entfernen.
  5. Möhre und Pastinake in kleine Würfel schneiden. Brokkoli waschen und die Röschen abschneiden. In einem zweiten Topf oder Dampfgarer ca. 10 Minuten kochen.
  6. Die Zitrone halbieren und auspressen. Zum Reis und den Linsen geben und mit Garam Masala und Chili würzen.
  7. Das Kitchary mit dem Brokkoli anrichten und mit getrockneten Cranberrys servieren.

Rezept zum Ausdrucken

 

Clean Eating – natürlich kochen | Hannah Frey

Mehr Clean Eating Rezepte von Hannah Frey findest du in ihrem Buch Clean Eating - Natürlich kochen.

 

zurück nach oben