Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.

Gratismonat sichern

 

Large rezepte

Auferstehung in der Küche: Süße Osterrezepte

Von Petra Orzech

Saftiger Rüblikuchenaus der Vollwertküche
Zutaten für ca. 12 Stücke:
300 g Möhren
6 Eier (Gr. M)
350 g Zuckerrohrgranulat
350 g gemahlene Mandeln
abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
1/2 TL Zimtpulver
3 EL Weizenvollkornmehl
1 Prise Salz
125 g Sahne (z. B. Soja-Sahne)
3 EL Sanddornsirup
Fett, gemahlene Mandeln und Semmelbrösel für die Springform
nach Belieben Marzipanmöhrchen zum Verzieren

Zubereitung:
1. Möhren waschen, schälen und fein raspeln. Eier trennen. Eigelbe mit Zuckerrohrgranulat schaumig rühren. Möhren, Mandeln, Zitronenschale und Zimt unterziehen.

2. Eiweiß mit Salz steif schlagen, unter den Teig heben. Teig in eine gefettete, mit Mandeln und Bröseln ausgestreute Springform (28 cm Durchmesser) geben und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 175 °C / Gas: Stufe 3) ca. 50 Minuten backen. Eventuell nach 40 Minuten mit Backpapier bedecken. Kuchen auskühlen lassen.

3. Sahne steif schlagen, mit Sanddornsirup süßen und den Rüblikuchen damit gleichmäßig überziehen. Eventuell mit Marzipanmöhrchen verzieren.

Zubereitung ca. 40 Minuten – Backzeit ca. 50 Minuten


Luftiger OsterkranzHefeleckerei mit Tradition
Zutaten für ca. 12 Stücke:
600 g Mehl
40 g Hefe
125 ml + 1 EL Milch
4 EL Olivenöl
172 TL Salz
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
90 g Zucker
3 Eier (Gr. M)
1 EL Sesam
60 g gestiftete Mandeln
1 Eigelb
Fett für‘s Blech

Zubereitung:
1. Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröckeln, mit 125 lauwarmer Milch auflösen, etwas Mehl vom Rand untermischen. Den Ansatz mit Mehl bestäuben. Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Vorteig an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

2. Öl, Salz, Zitronenschale, Zucker und Eier vermischen und unter den Vorteig kneten. So lange kneten bis der Teig glatt ist, nochmals abdecken und weitere 20 Minuten gehen lassen. Aus dem Teig drei Rollen formen und nebeneinander legen. Ab der Mitte flechten, den Zopf drehen und die zweite Hälfte flechten.

3. Zopf zu einem Kreis zusammenlegen, die enden mit Wasser befeuchten und zusammendrücken und auf ein gefettetes Backblech legen. Eigelb mit 1 EL Milch verquirlen. Kranz damit bestreichen, mit Sesam und Mandeln bestreuen. Osterkranz im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 175 °C / Gas: Stufe 3) 25–30 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen, auskühlen lassen.

Zubereitung ca. 30 Minuten – Wartezeit ca. 50 Minuten – Backzeit ca. 25 Minuten


Rhabarber-Käsekuchen-Muffinseinfach und schnell gebacken
Zutaten für 12 Stück:
200 g Doppelrahm-Frischkäse
2 EL Puderzucker
250 g Rhabarber
250 g Mehl
2 gehäufte TL Weinstein-Backpulver
1/2 TL Natron
abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Orange
1 Ei (Gr. M)
120 g Zucker
80 ml Öl
200 ml Milch
Puderzucker zum Bestäuben
Fett und 50 g gemahlene Mandeln für die Förmchen
12 Papierförmchen

Zubereitung:
1. Für die Füllung Frischkäse und Puderzucker gut verrühren. Rhabarber waschen, putzen. trockentupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.

2. Für den Teig Mehl, Backpulver, Natron und Orangenschale mischen. Ei in einer weiten Schüssel verquirlen. Zucker, Öl und Milch sorgfältig darin verrühren. Mehlmichung zufügen und unterrühren.

3. Muffins-Form (12 Mulden) fetten und mit gemahlenen Mandeln ausstreuen. Je 1 gehäuften Teelöffel Teig in die Mulden geben. Die Hälfte der Frischkäsecreme und Rhabarber auf dem Teig verteilen. Mit restlichem Teig auffüllen. Rest Creme und Rhabarber in den Förmchen verteilen.
Muffins im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C / Umluft: 150 °C / Gas: Stufe 2) 25–30 Minuten backen. Anschließend ca. 10 Minuten in den Förmchen ruhen lassen. Muffins mit etwas Puderzucker bestäuben und nach Belieben in Papierförmchen servieren.

Zubereitung ca. 20 Minuten – Backzeit ca. 25 Minuten


Saftige Schokobrownies mit Heidelbeersahnefür Veganer
Zutaten für ca. 15 Stück:
500 g Weizenmehl (Type 550)
350 g + 1 EL Rohrzucker
170 g Kakao
3 TL Weinstein-Backpulver
1/2 TL Natron
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Salz
150 ml + 2 EL Rapsöl
750 ml Vanille-Sojamilch
250 g Zartbitter-Kuvertüre
250 g frische oder TK-Heidelbeeren
250 g Soja-Sahne
Backpapier

Zubereitung:
1. Mehl, 350 g Rohrzucker, Kakao, Backpulver, Natron, Vanillezucker, Salz, 150 ml Rapsöl und Sojamilch mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und glatt streichen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 175 °C / Gas: Stufe 3) 25–30 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

2. Kuchen in 15 Stücke schneiden. Kuvertüre grob hacken und mit 2 EL Rapsöl über einem warmen Wasserbad schmelzen. Kuvertüre gleichmäßig über die Brownies verteilen und fest werden lassen.

3. Inzwischen TK-Heidelbeeren kurz antauen lassen. Sahne mit 1 EL Zucker steif schlagen. Beeren unterheben. Brownies mit Heidelbeersahne servieren.

Zubereitung ca. 20 Minuten – Backzeit ca. 25 Minuten


Beerige Buchweizentartenatürlich gesüßt
Zutaten für ca. 8 Stücke:
250 g TK-Himbeeren
150 g Buchweizenmehl
150 g Mehl (Type 1050)
1 Prise Salz
2 Eigelb (Gr. M)
150 g Butter oder Margarine
3 EL flüssiger Honig
500 g Erdbeeren
3 EL Ahornsirup
250 g Sahne
30 g gemahlene Mandeln
Mehl zum Ausrollen
Linsen zum Blindbacken
Pergamentpapier

Zubereitung:
1. TK-Himbeeren auftauen lassen. Für den Teig Buchweizenmehl, Mehl, Salz, Eigelbe, Fett in Flöckchen und 2 EL Honig zu einem Mürbeteig verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (30 cm Durchmesser) ausrollen. Eine Obstbodentortenform (26 cm Durchmesser) mit dem Teig auslegen. Die Ränder glatt schneiden und den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Form 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2. Teig mit Pergamentpapier abdecken, Linsen darauf verteilen. Tortenboden im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 175 °C / Gas: Stufe 3) 15 Minuten vorbacken. Linsen und Papier entfernen, den Tortenboden weitere ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen.

3. Erdbeeren waschen, putzen, in mundgerechte Stücke schneiden und in Ahornsirup wenden. Himbeeren pürieren, eventuell durch ein Sieb streichen. Sahne mit 1 EL Honig steif schlagen. Mandeln und Himbeerpüree unterheben. Creme auf den Tarteboden streichen. Erdbeeren auf der Creme verteilen.

Zubereitung ca. 30 Minuten – Backzeit ca. 25 Minuten


Caffé-Latte-Osterhasen-Kekseprima zum Verschenken
Zutaten für ca. 25 Stück:
300 g Mehl
150 g Butter oder Margarine
1 Ei (Gr. M)
3 EL starker kalter Kaffee
75 g brauner Zucker
200 g weiße Kuvertüre
50 g Sahne
1 TL Kakao
Mehl für die Arbeitsfläche
Frischhaltefolie
Backpapier
Osterhasen-Ausstechform (ca. 6 cm groß)

Zubereitung:
1. Mehl, Fett, Ei, Kaffee und Zucker zu einem glatten Mürbeteig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde kühl stellen.

2. Inzwischen Kuvertüre hacken. Sahne aufkochen und vom Herd ziehen. Kuvertüre zufügen und glatt rühren. Auskühlen lassen.

3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einer Hasen-Ausstechform Kekse ausstechen. Teigreste verkneten, wieder ausrollen und insgesamt ca. 50 Kekse ausstechen.

4. Kekse auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C / Umluft: 150 °C / Gas: Stufe 2) ca. 15 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Streichfeste Kuvertüre-Creme auf 25 Kekse streichen und mit den restlichen Keksen belegen, leicht andrücken. Osterhasen mit Kakao bestäuben.

Zubereitung ca. 50 Minuten – Wartezeit ca. 50 Minuten – Backzeit ca. 30 Minuten


Italienische Marzipan-Eierglutenfrei, aber mit reichlich Kalorien
Zutaten für ca. 24 Stück:
100 g Pistazienkerne
60 g Pinienkerne
400 g Marzipan-Rohmasse
175 g Puderzucker
100 g weiße Kuvertüre
Backpapier
kleine Papiermanschetten

Zubereitung:
1. Pistazien- und Pinienkerne im Universal-Zerkleinerer fein mahlen. Marzipan in grobe Würfel schneiden. Marzipan, Pistazien- und Pinienkerne in eine Rührschüssel geben und Puderzucker darauf sieben. Alles mit den Knethaken des Handrührgerätes schnell zu einer glatten Masse verkneten. Mit den Händen nochmals durchkneten.

2. Aus der Marzipanmasse mit den Händen 24 Ostereier formen, auf ein mit Backpapier (leicht mit Puderzucker bestäubt) ausgelegtes Brett legen und ca. 6 Stunden vollständig trocknen lassen.

3. Kuvertüre grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Ostereier zur Hälfte in die Kuvertüre tauchen, gut abtropfen lassen, vorsichtig auf ein Gitter setzen und trocknen lassen. Ostereier in kleinen Papiermanschetten servieren.

Zubereitung ca. 40 Minuten – Wartezeit ca. 7 Stunden