Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Rezept: Veganes Koreanisches Dürüm
Bild: www.eat-this.org

Koreanisches Dürüm

Von Nadine Horn & Jörg Mayer

Zutaten für 4 Wraps:

  • 4 große Dürüm-Fladen
  • 1/2 Brokkoli
  • 300 g Grünkohl
  • 1 rote Chili
  • 2 Frühlingszwiebeln 200 g Tofu
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Erdnussöl
  • 3 EL Sriracha-Sauce
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 TL geröstetes Sesamöl 1 EL Reisessig
  • 2 EL frischer Koriander 

Zubereitung:

Brokkoli und Grünkohl 5 Minuten blanchieren, anschließend in Eiswasser abschrecken.

Gemüse abtropfen, gegebenfalls etwas ausdrücken. 3 Chili und Knoblauch fein hacken. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

Eine Pfanne erhitzen und Erdnussöl hineingeben.

Den weißen Teil der Frühlingszwiebel anschwitzen und Tofu hinzugeben. 3 Minuten scharf anbraten.

Brokkoli, Grünkohl, Chili, Knoblauch und den Rest der Frühlingszwiebeln hinzugeben und weitere 5 Minuten auf mittlerer Hitze braten.

Sriracha, die Sojasauce, das Sesamöl und den Reisessig vermengen und über das Gemüse geben. Den Herd ausstellen und alles gut vermengen.

Dürüm-Fladen kurz im Ofen erwärmen und mit dem Gemüse, Koriander und dem Tofu befüllen. 

 

Dieses Rezept ist von Nadine Horn und Jörg Mayer. Die beiden leben seit fast 10 Jahren aus ethischen Gründen vegan und entdeckten erst durch die vegane Ernährung ihre Liebe zum Kochen und Experimentieren mit frischen Zutaten. Darüber schreiben sie seit 2011 auf ihrem Blog eat this! und veröffentlichen dort super-leckere Rezepte. Vor Kurzem ist ihr erstes Kochbuch "Vegan kann jeder" erschienen.

zurück nach oben