Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Large baba ghanoush auf s  kartoffel mit granatapfel2
Bild: Hannah Frey

Rezept: Baba Ghanoush auf Süßkartoffel

Von Hannah Frey

Die Granatapfelkerne, mit denen dieses Gericht garniert wird, enthalten neben Kalium, Kalzium, Eisen und Vitamin B auch die antioxidativ wirkenden Flavonoide und Anthocyane. Knoblauch ist ein natürliches Antibiotikum, weil er Viren und Bakterien im Körper bekämpft. Mit Chili und Petersilie wird aus dem Baba Ghanoush auf Süßkartoffel eine leckere Detox-Mahlzeit!

 

Zutaten für 2 Portionen

  • 2 Süßkartoffeln
  • 1 kleine Aubergine (ca. 200 g)
  • 1 Granatapfel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Sesampaste
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 Zitrone
  • Pfeffer
  • 1 TL Kümmel
  • 1/2 TL Chili
  • 1 Stängel Petersilie

 

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Süßkartoffeln und die Aubergine waschen und mit einer Gabel rundum Löcher in die Süßkartoffeln und die Aubergine stechen.
  3. Die Süßkartoffeln auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech im vorgeheizten Ofen 45 Minuten backen, die Aubergine 30 Minuten.
  4. Den Granatapfel entkernen. Die Knoblauchzehen schälen und die Zitrone auspressen.
  5. Für das Baba Ghanoush die gebackene Aubergine schälen und mit der Sesampste, Olivenöl, Zitronensaft, den Knoblauchzehen, Pfeffer, Kreuzkümmel und Chili pürieren oder mixen.
  6. Die gegarten Süßkartoffeln aus dem Ofen herausnehmen. Längs aufschneiden und das Baba Ghanoush mit einem Löffel auf die Süßkartoffelhälften geben.
  7. Mit den Granatapfelkernen und der Petersilie garnieren.

 

Rezept zum Ausdrucken

 

Mehr Clean Eating Rezepte von Hannah Frey findest du in ihrem Buch Clean Eating - Natürlich kochen