Detox Yoga: Körper und Geist klären

Icon with musicIcon without music
Anstrengung: Dauer: 22 Minuten Level:
Sportliche Anfänger und ...
Hilfsmittel: evtl. Block Stil: Anusara
Lehrer: Anna Rech
Geeignet für: alle, die ihren Körper mal wieder auswringen und reinigen wollen

Detox Yoga: Körper und Geist klären

Beschreibung des Yoga-Videos

Der Zustand unseres Körpers beeinflusst unseren Geist und unsere Emotionen und umgekehrt. Die Detox-Sequenz der Hamburger Anusara Yogalehrerin Anna Rech befreit von physischem und psychischem Ballast. Sie schafft Klarheit, Bewusstheit, Leichtigkeit, Vitalität und Freude. Der Fokus dieser Yoga-Sequenz: Drehungen und Twist.

YogaEasy.de hat dieses Yoga-Video für dich gedreht, weil...

Drehungen bzw. Twists uns reinigen, dehnen und Verspannungen lösen.

Besondere Yoga-Übungen (Asanas)

  • Seitlicher Twist mit ausgestrecktem Bein (sitzend)
  • Herabschauender Hund
  • Kobra
  • Chaturanga
  • Seitlicher Twist mit ausgestrecktem Bein (stehend)
  • Vorbeuge
  • Stuhlstellung mit seitlichem Twist
  • Stehend seitlicher Twist mit ausgestrecktem Arm
  • Grätsche mit Adlerarmen
  • Grätsche mit Vorbeuge und seitlicher Dehnung
  • Krieger I und seitlichem Twist
  • Vorbeuge mit seitlichem Twist
  • Tisch (kleine Rückbeuge)
  • Liegend seitlicher Twist
  • Savasana

Wirkung und Vorteile der Yoga-Übungs-Sequenz

Drehungen, oder auch Twists genannt, sind Yoga-Übungen die durch eine äußerliche Drehung und innere Gegendrehung eine Auswring-Funktion entstehen lassen: Drehungen strecken den Rücken und massieren die inneren Organe. Verbunden mit einer tiefen Atmung regen sie dazu noch das Verdauungssystem an.

Besonders zu beachten bei diesem Yoga-Video

Jeder Mensch hat eine andere Physiognomie. Daher ist die korrekte Ausrichtung in einer Drehbewegung individuell unterschiedlich und muss erspürt werden. Drehs bzw. Twists können bereits bestehende ­Verletzungen verschlimmern, da natürlicherweise eine Seite des ­Kreuzbeins nach vorne rotiert. Wichtig ist daher in einer Drehbewegung bewusst die Muskulatur um die Wirbelsäule, Taille oder den Brustkorb (je nach Dreh-Fokus) zu entspannen. Dadurch wirkt weniger Kraft auf das Kreuzbein. Eine mögliche Alternative ist, das Becken mit in die Drehbewegung zu nehmen.

Ort und Ausstattung

Das Video haben wir auf der Terrasse des Yogahotels Das Kubatzki in Sankt Peter Ording gedreht. Das Top ist von Fabletics.

Zurück nach oben