Teil 2: Lektion 2 Basismeditation

Anstrengung: Dauer: 16 Min. Level: Für alle
Hilfsmittel: keine Stil: Meditation
Lehrer:in: Anna Trökes
Geeignet für: alle, die Meditation als festen Bestandteil in ihren Alltag integrieren wollen

In dieser Meditation erfährst du, welche Haltung du während des Meditierens einnehmen kannst, wenn du sehr erschöpft bist. Auch im erschöpften Zustand ist es gut zu meditieren, denn selbst wenn die Meditation verschlafen wird, ist sie immer noch wirksam. Das Gehirn verändert sich zum Positiven, indem es in den Erholungsmodus schaltet – egal ob wach oder in einem dämmrigen Zustand.

Wenn das aufrechte Sitzen für dich heute Anstrengung bedeutet, dann wähle folgende Alternative: Lehne dich mit einem Kissen im Rücken an die Wand. Indem du die Beine nach außen streckst, kannst du deinen Sitz stützen. Das Wichtige beim Meditieren sind der aufrechte Sitz und das Spüren der Erde unter deinem Gesäß.

Ein Bodyscan hilft dir herauszufinden, wo in deinem Körper Erschöpfung und Blockaden sitzen. Mit sorgsamer Achtsamkeit gehst du mit Annas Anleitung durch deinen Körper und spürst, wo du Blockaden lösen kannst. Damit stärkst du dein Körpergefühl und deine Selbstwahrnehmung.

Zurück nach oben