Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.

YogaEasy weiterempfehlen und gratis trainieren! ywy-logo 1 Freund = 1 Monat kostenlos! Mehr erfahren

Large young ho kim interview
Bild: YogaEasy.de

Meister Young-Ho Kim im Interview

Von Kristin Rübesamen

Kristin Rübesamen von YogaEasy.de: Kennst Du den koreanischen Philosophen Byung-Chul Han? Er ist in Seoul geboren und lehrt in Deutschland Philosophie. 2010 hat er ein wunderbares kleines Buch über die "Müdigkeitsgesellschaft" geschrieben. Daraus ein Zitat:

"Wer sich beim Gehen langweilt und dabei keine Toleranz für die Langeweile besitzt, wird unruhig und zappelig umhergehen... Wer aber mehr Toleranz für die Langeweile besitzt, wird nach einer Weile erkennen, dass möglicherweise das Gehen als solches ihn langweilt. So wird er dazu getrieben, eine ganz neue Bewegung zu erfinden."

Kannst Du dir vorstellen, weshalb ich bei diesem Zitat an Dich denken musste?

Ich kenne Ihn als Koreaner, aber nicht als Philosophen. Trotzdem kann ich sein Zitat sehr gut verstehen und fühle mich durchaus angesprochen: Ersetze das Wort „Gehen“ mit „Yoga“: "Wer sich beim Yoga langweilt...." Nicht das Yoga langweilig wäre, aber wenn man eine Tätigkeit ohne Klarheit und Präsenz wiederholt, kann es zur Langeweile führen. Zuviel Langeweile führt zu Unzufriedenheit und entweder hört man dann damit auf oder man möchte die Tätigkeit weiterentwickeln. Ich habe mich für Weiterentwickeln entschieden. 
Übrigens ist Sich Langweilen eine Fähigkeit, die nur die Menschen beherrschen. Deshalb konnten wir auch die Evolution so schnell vorantreiben!

Du gehst mit Vorliebe auf Händen. Warum?

Ich bin daran interessiert, das Potential des Menschen auszuschöpfen. Es wäre zu schade, wenn man ein Smartphone besitzt, aber damit nur telefoniert! Finde heraus, welche Apps schon bei Dir vorinstalliert sind...
Außerdem: Die ganze Zeit auf den Füßen zu gehen langweilt mich!

Die Menschen haben solche Angst davor, auf Kopf, Händen oder Unterarmen zu stehen. Warum?

Zugegeben, ich habe auch mein Lieblingsrestaurant und mein Lieblingsessen. Da schmeckt es mir einfach und ich fühle mich wohl dabei. Manchmal packt mich aber auch die Neugier und ich möchte ein neues Restaurant und neues Essen ausprobieren. Natürlich ist das mit Risiko verbunden. Unsere ganze Gesellschaft bemüht sich darum, Risiko zu minimieren, und dabei vergessen wir, wieviel Spaß oft mit Risiko verbunden ist.

Gibt es nicht auch gute Gründe, Angst zu haben?

Hand aufs Herz. wir sind alle Angsthasen! Die Frage ist nur, wie gehen wir damit um? Es ist überlebenswichtig, dass wir Ängste haben. Angst macht uns vorsichtig, nur wenn die Angst zu mächtig wird, dann kann die Angst uns lähmen. Dazu sollten wir es nicht kommen lassen. 

Wir zeigen ein Video mit einer starken "Core-Sequenz". Wie wichtig ist eine starke Mitte?

Die starke Mitte ist die Vorraussetzung dafür, um nicht von der Angst überrollt zu werden. Wenn die Mitte präsent ist, kann ich auch in schwierigen Asanas die Ruhe bewahren.

Gibt es Bereiche in deinem Leben, in denen auch die starke Mitte nichts hilft?

Oh ja! schließlich bin ich ja ein ganz normaler Mensch und vor allem Papa. Wenn irgendwas mit meinen Töchtern ist, dann rutscht mein Herz in die Hose und ich vergesse alles um mich herum.

Anders gefragt: Hast du noch vor irgendetwas Angst?

Immer wieder habe ich Angst davor, nicht gut genug zu sein. Selbstzweifel als Yogalehrer, als Lebensgefährte, Papa, Sohn, Bruder, Freund…also meine Mitmenschen zu enttäuschen, davor habe ich am meisten Angst. 

Wir hören kaum Sanskrit bei Euch, erfahren wenig von alten Schriften. Interessiert Dich der Hintergrund der Yoga-Philosophie nicht?

Seit ich 15 bin, habe ich Kampfsport unterrichtet. Als Kampfsport (Taekwondo) Lehrer habe ich viele Jahre lang meinen Schülern die Techniken und die Philosophie auf Koreanisch beigebracht. Ich empfand das auch irgendwie richtig und ich kannte auch nichts anderes. Irgendwann stellte ich mir jedoch die ketzerische Frage, was das soll! 

Die Sprache ist da, um zu kommunizieren und die Schüler können die Positionen nicht besser ausführen, nur weil die Aussprache stimmt. 

Sicher kommt Yoga ursprünglich vom Hinduismus. Nur für mich ist Yoga nicht mehr hinduistisch, genauso wie es keine hinduistischen oder christlichen Körperformen gibt. 

Deshalb nutze ich alle Quellen der Weisheit, um Yoga zu unterrichten. 

Ich unterscheide zwischen der historischen Yoga Philosophie und der Yoga Philosophie, die ich Quellen der Weisheit nenne. Die Weisheiten können dabei von überall her kommen. z.B.: vom Buddhismus, Christentum, dem Islam, von einem Film, Buch, aus einem Lied, einer Konversation mit einem Freund, von Mama & Papa, Finanzamt, Facebook, Youtube usw.

Du kommst vom Kampfsport. Was kann Yoga, was Kampfsport nicht kann?

Als ganzheitliches Konzept nehmen sie sich nichts! Mein Herz schlägt für beide Richtungen. 

In der Realität aber muss man sich im Kampfsport zwischen professionellerm Kampfsport als Kämpfer (MMA, Boxer, usw…) oder Trainer für Kinder entscheiden. Ich möchte aber gerne Erwachsene trainieren und ohne Leistungsdruck die Freude am Leben teilen. 

Deshalb habe ich mich für Yoga entschieden. 

Behaltet es für Euch, aber immer wieder kommen Kampfsportelemente in meinen Stunden zur Geltung, ich weise sie nur nicht als solche aus.

Wenn Deine Tochter Ballett machen will, auch ok?

Meine Eltern waren total dagegen, dass ich Yoga lerne! 

Ich glaube, Kinder sind die größte Herausforderung und gleichzeitig das größte Geschenk!

Sie sollten machen, was sie wirklich möchten. Meine Aufgabe ist es, sie in allen Richtungen zu unterstützen und sie auffangen, wenn sie eine starke Schulter brauchen. 

Außerdem fände ich Ballett gar nicht so schlecht!

Verrate uns eine Schwäche bitte!

Ich komme meistens so gegen 22.30 nach Hause... dann werde ich schwach und haue mir meinen Magen voll!

Diese Videos passen zum Thema