Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.

Erlebe deine Lieblingslehrer beim Allstars Retreat auf Korfu vom 29.09. bis 06.10.2018!  >> Hier mehr erfahren...

Large tannhof
BIlder: YogaDelight

Yoga Retreats - Yoga, Rückzug, Natur

Von Swantje Seeger

YogaEasy: Welche Arten von Yoga Retreats gibt es überhaupt?

Claudia Müller-Ostenried: Viele Menschen wünschen sich Entschleunigung, Klarheit und neue Energie für den Alltag – deshalb gibt es viele 3- und 4-tägige Mini-Retreats im deutschsprachigen Raum. Von den großen Metropolen gut und schnell erreichbar, passen diese effizienten Auszeiten auch in kleinere Zeitbudgets. Aber auch die Nachfrage nach ausgedehnteren Retreats in wärmeren Regionen steigt. Inhaltlich wird vor allem körperorientiertes Hatha Yoga – meist ergänzt von Atem- und Meditationsübungen - nachgefragt.

Bei YOGAdelight bieten wir aber auch spezialisierte Nischenthemen sowie kombinierte Retreats an, die etwa Ausdauersport, Singen oder Tanzen mit Yoga verbinden. So ist für jeden das Passende dabei!

Welche Yogis wollen welche Yoga Retreats haben?

Da Yoga immer populärer wird, wird auch die Zielgruppe immer größer.
Das sind zum einen Menschen, die fest in ihren Berufen eingebunden sind und Yoga als ein mögliches Tool zur Stressbewältigung kennenlernen möchten. Dazu genießt man die Annehmlichkeiten eines schönen Hotels, gönnt sich vielleicht auch eine wohltuende Massage oder geht in die Sauna.
Zum anderen sind da die fortgeschrittenen Yogis, die einfachere Unterkünfte bevorzugen und sich in ein intensiveres Yogaprogramm vertiefen möchten. Uns ist es sehr wichtig, dass wir Retreats für jedes Portemonnaie sowie für unterschiedliche Zielsetzungen und Wünsche anbieten. Vom schlichten Seminarhaus bis zum 5-Sterne-Wellnesshotel ist alles dabei.

Welches ist ein beliebter Klassiker? Gibt es so etwas überhaupt unter den Yoga Retreats?

Auf der Suche nach charaktervollen Rückzugsorten, an denen man bei sich selbst ankommen kann, sind vor allem Retreats in Bio- und Wellnesshotels sehr gefragt.

Welche Yogaform wird am häufigsten gebucht?

Ob nun Anusara oder Vinyasa Flow Yoga - das körperorientierte Hatha Yoga ist für die meisten Menschen der Einstieg auf ihrem Weg zur Erkenntnis. Es zeigt sich jedoch auch ein immer größeres Interesse an den etwas spirituelleren Yogaformen. Auch therapeutisches Hatha-Yoga steht hoch im Kurs, da viele Menschen nicht nur einen mentalen Ausgleich zu ihrem reizüberfluteten Alltag suchen, sondern auch körperlichen Beschwerden im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich entgegenwirken möchten.

Auf was sollten interessierte Yogis bei Yoga Retreats achten?

Bei einem mittlerweile unüberschaubar großen Yogaangebot ist es wichtig auf die Qualität zu achten. Unsere Retreats etwa werden ausschließlich von sehr erfahrenen Yogalehrern angeleitet und auch die Kraftorte wählen wir nach festen Kriterien aus. Die Nähe zur Natur, eine nachhaltige Hotelphilosophie sowie gesunde Ernährungskonzepte sind Grundpfeiler für ein inspirierendes Gesamterlebnis. 

Warum haben sie sich dazu entschieden, Yoga Retreats anzubieten?

Für mich waren die Begeisterung für Yoga und meine Leidenschaft für das Reisen ausschlaggebend. Als Yogalehrerin habe ich allerdings schnell gemerkt, dass das, was ich alleine bewegen kann, begrenzt ist. Es war mein inneres Bedürfnis, Yoga in einem größeren Ausmaß in die Welt hinauszutragen. Mit YOGAdelight habe ich nun täglich die Möglichkeit, meine Vision in die Tat umzusetzen. Nämlich eine wachsende Yoga-Community und erfahrene Lehrer aus verschiedenen Yogatraditionen an den schönsten Kraftorten in der Natur zusammenzubringen!

Vielen Dank für das Gespräch!

 

Hier geht es zu unserer Yoga Events-Seite mit einem Überblick über die wichtigsten Yoga-Retreats, -Workshops, -Conferences und vielem mehr!