Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.

Gratismonat sichern

 

Large ye yoga fu r ruecken
Bild: shutterstock.com

5 Gründe warum Yoga gegen Rückenschmerzen hilft

Von Katharina Goßmann

Zitat einer Kundin zum Yoga für Rücken & Gelenke-Video von Tom Beyer

"Ich kann gar nicht genug danken, für dieses wunderbare Programm ... Seit Monaten quälen mich heftige Gelenk- und Rückenbeschwerden ... Bereits nach der ersten Stunde habe ich wohltuende Linderung empfunden und bin seitdem süchtig... It's getting better day by day ..."

Die Ursachen und die Häufigkeit von Rückenproblemen sind unter Freunden, am Arbeitsplatz und in den Medien ein beliebtes Dauerthema. Leider helfen Informationen und Abhandlungen über Rückenprobleme nur wenig, um den Spaßverderber Rückenschmerzen zu bekämpfen.

Deshalb schlägt YogaEasy.de allen Rückenleidenden vor,  das Rückenzwacken mit nur ein paar Minuten Rücken-Yoga pro Tag in den Griff zu bekommen. Auf YogaEasy.de findest Du jede Menge Rücken-Yoga-Videos – Du kannst also sofort loslegen!

Du bist noch nicht überzeugt? Dann haben wir hier fünf schlagende Argumente!

1. Yoga hält die Wirbelsäule beweglich

Das A und O eines schmerzfreien Rückens ist eine bewegliche Wirbelsäule. In jeder guten Yogastunde wird Deine Wirbelsäule alle ihre natürlichen Bewegungsrichtungen nutzen. Das hält Deinen ganzen Körper flexibel und schützt Dich vor Versteifungen.

2. Yoga stärkt Deine Rücken- und Bauchmuskeln

Um Deinen Oberkörper entspannt aufrecht zu halten, brauchst Du starke Rücken- und Bauchmuskeln. Yoga hilft Dir dabei, alle Bereiche Deines Rückens zu kräftigen und vor allem die tiefen Bauchmuskeln zu stärken, die für eine dauerhaft optimale Körperhaltung essentiell sind.

3. Yoga verbessert die Körperhaltung

Wer regelmäßig Yoga macht, wird schnell feststellen, dass der ganze Körper stärker und flexibler wird und sich das Gespür für den eigenen Körper verbessert. Von der Fuß- bis zur Hüftstellung wirst Du eine unverkrampfte und natürlich wohltuende Körperhaltung entwickeln. Das wirkt sich direkt auf Deine Rückengesundheit aus und sorgt langfristig für weniger Haltungsschäden.

4. Yoga verbessert die Achtsamkeit

Wenn Du Deinen Körper häufiger bewusst wahrnimmst, wird Dir häufiger Deine verkrümmte oder verspannte Sitzhaltung auffallen oder Du wirst abends merken, dass Du gerne noch ein bisschen Sport machen möchtest. Durch dieses klarere Wahrnehmen der Bedürfnisse Deines Rückens kannst Du die Ursachen Deiner Rückenschmerzen reduzieren und wo nötig für Ausgleich sorgen.

5. Yoga reduziert Stress…

..und dadurch auch muskuläre Verspannungen. Und sobald sich Nacken und Schulterbereich entspannen, werden sich viele schmerzhafte Dauerverspannungen und daraus resultierende Fehlhaltungen wie von selbst erledigen.

Und jetzt ab auf die Matte – für einen gesünderen Rücken und mehr Lebensqualität!

P.S. Natürlich ist es wichtig, auch beim Yoga auf die Bedürfnisse des Rückens zu achten – wichtige Hinweise zum Rückenschonenden Yoga üben von unserer Programm-Direktorin Anna Trökes findest Du hier.

Wer gleich loslegen möchte, dem empfehlen wir "Yoga für einen gesunden Rücken" von unserer Anatomie-Koryphäe Dr. Ronald Steiner:

Fill 873 491 gesund tv rueckenPlay