Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
superheldinnen_illustration
Bild: YogaEasy

Wir sind alle Superheldinnen!

Immerhin: In Berlin ist der Weltfrauentag am 8. März inzwischen offiziell Feiertag. Seit 1911 gibt es diesen Internationalen Frauentag, um Aufmerksamkeit für die Themen Frauenrechte und Gleichberechtigung zu schaffen. In den vergangenen rund 100 Jahren haben sich mutige Frauen auf der ganzen Welt dafür eingesetzt, dass wir heute immerhin so gleichberechtigt leben können, wie wir es tun. Und vor allem ist da an vielen Stellen noch eine Menge Luft nach oben! Genau wie bei der Frauenquote in deutschen Unternehmen kommt immer wieder die Frage auf: Brauchen wir so einen Tag wirklich?

Diese Frage lässt sich am besten mit ein paar Zahlen beantworten: Rund 52 Prozent arbeiten Frauen mehr als Männer, wenn es um Care-Arbeit geht – sei es die Pflege von Angehörigen, den Haushalt oder die Kindererziehung. Und das bei einer Gender Pay Gap von immer noch 21 Prozent – die verdienen Frauen nämlich im Schnitt weniger als Männer. Also ja: Wir brauchen den Weltfrauentag ganz dringend. Denn diese Zahlen sind nicht nur ernüchternd und erschreckend. Sie zeigen auch, was Frauen im Alltag alles leisten.

Man könnte auch sagen: Frauen haben Superkräfte, mit denen sie oft nicht nur ihr eigenes Leben für alle Eventualitäten rüsten und optimal organisieren, sondern auch das von Partnern, Kindern und Co. Zum Weltfrauentag darfst du dich deshalb mal nur um dich selbst kümmern. Wir haben sieben Yoga- und Meditations-Videos für dich ausgesucht, bei denen jeweils eine deiner Superkräfte ganz zur Ruhe kommen darf. Heute ist DEIN Tag!

Welcher Superheldinnen-Typ bist du?

1. Die Seherin

tarotkarte_seherin_weltfrauentag_2020

Wer suchet, der findet... Am Weltfrauentag dürfen alle selbst nach ihren verlorenen Schätzen forschen – und du gönnst deinen Augen mal ganz bewusst eine Pause. Im Yoga-Video „Detox Yoga für einen klaren Geist” zeigt Christiane Wolff dir beruhigende Übungen, um deine Sinne zurückzuziehen und so neue Energie zu tanken. Entspanne deine Augen und bleibe ganz bei dir!

2. Die Heilerin

tarotkarte_heilerin_weltfrauentag_2020

Leg die Pflaster zur Seite! Am Weltfrauentag darfst dich mal nur um deine eigene Heilung kümmern. In diesem Video-Interview erklärt Katchie Ananda dir ganz ausführlich, warum und wie Yoga so heilsam ist. Deine Gesundheit steht jetzt im Vordergrund.

3. Die Schamanin

tarotkarte_schamanin_weltfrauentag_2020

Am Weltfrauentag darfst du alle Pfandflaschen und Haushaltsbudgets sich selbst überlassen. Gönn dir eine Pause und konzentriere dich auf die Fülle, die schon in deinem Leben ist. Das geht zum Beispiel mit dieser schönen Dankbarkeitsmeditation mit Laura Malina Seiler.

4. Die Alchimistin

tarotkarte_alchimistin_weltfrauentag_2020

Kochen? Das darf auch mal jemand anders machen. Oder er bestellt ganz einfach eine Pizza. Am Weltfrauentag darfst du dich nur um dich selbst kümmern und etwas für deinen eigenen inneren Ofen tun. Übe diese verdauungsfördernde Ayurveda-Yoga-Sequenz mit Dr. Janna Scharfenberg.

5. Die Kriegerin

tarotkarte_kriegerin_weltfrauentag_2020

„Kannst du bitte noch mal...?” Merke: Nein ist ein vollständiger Satz. Am Weltfrauentag darf deine innere Kriegerin mal innehalten und sich eine dicke Runde Selbstliebe gönnen. Wie wäre es dafür mit dieser „Selflove”-Yoga-Sequenz mit Annika Isterling? 

6. Das Orakel

tarotkarte_orakel_weltfrauentag_2020

Dein Hirn arbeitet wie ein perfekt programmierter digitaler Terminplan. Alle Verabredungen und Deadlines sind in unterschiedlichen Farben markiert. Bei Überschneidungen leuchtet sofort ein Alarmlämpchen in deinem Kopf. Stopp! Am Weltfrauentag darfst du dich auf das Wesentliche besinnen – mit dieser Meditation zum Kern deines Seins mit Sandra von Zabiensky.

7. Die Muse

tarotkarte_muse_weltfrauentag_2020

Lass das Bespaßen heute mal jemand anderen übernehmen. Am Weltfrauentag kümmerst du dich nur um deine Bedürfnisse. Irina Alex zeigt dir eine Yoga-Sequenz für mehr Energie – nur für dich.

zurück nach oben