Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Large mag v mehl
Bild: Volker Mehl

Ayurveda-Koch Volker Mehl im Interview

Von Kristin Rübesamen

Du bist eigentlich Theologe. Wie kommt man von Gott aufs Essen?

Ich bin kein studierter Theologe, nach einem Semester habe ich gemerkt, dass die reine Theorie nicht so mein Ding ist. Ich halte es dann lieber mit der Praxis, in der für mich jede Mahlzeit etwas Göttliches hat. Essen ist für mich die schönste Art, der Schöpfung jeden Tag ganz nahe zu sein.

Steckt auch ein kleiner Mönch in Dir? (Mönche waren schon immer große Genießer)

Ich wäre in der Tat einmal fast in ein Benediktiner Kloster eingetreten und bin bis heute sehr von den benediktinischen Lebensform und dem Grundgedanken ora et labora fasziniert, ich halte dieses Modell für sehr heilsam und verbindend. Und es stimmt wirklich, es wird nirgends so viel gelacht wie im Kloster.

Was gefällt Dir am aktuellen Papst Franziskus?

Das er die Kirche wieder ein Stück näher an ihrer Wurzel bringt, Jesus ist auf dem Esel geritten und nicht in verdunkelten Limousinen mit Chauffeur rumgefahren.

Wann bist Du spirituell?

Vom Wortursprung her mit jedem Atemzug, denn respiro heißt ich atme, deshalb trittst du mit jedem Atemzug in Verbindung mit der Natur und somit auch mit dem großen Ganzen.

Die neuen Religionen heißen Gesundheit, Yoga, Detox. Ayurveda. Komisch?

Nicht wirklich, ich bin davon überzeugt, das jeder Mensch ein tief verankertes Bedürfniss nach Spiritualiät  und dem Gefühl von Verbundenheit hat. In einer Zeit, in der alles schnell verfügbar und beliebig ist, gibt es eine ganz starke Sehnsucht nach Verankerung und Halt und an die Stelle des klassisch, kirchlich geprägten Glaubens sind jetzt andere Strömungen gerückt. So lange es die Menschen nicht in ungesunde Abhängigkeiten führt, soll jeder entscheiden, ob es ihm gut damit geht.

Was kann Ayurveda, was die Hollywood-Diät nicht kann?

Diät bedeutet, sich für einen begrenzten Zeitraum an mehr oder weniger sinnvolle Empfehlungen zu halten, um danach wieder in seinen alten Trott zu verfallen. Ayurveda ist ein ganzheitlich auf Dauer angelegtes System zum genussvollen Erhalt der körperlichen und seelischen Gesundheit. In diesem Modell spielen Kalorienzählen und Ernährungspyramiden gar keine Rolle.

Was ist der Unterschied zwischen indischer und ayurvedischer Küche?

Indische Küche ist oft viel zu scharf und verwendet auch häufig Kombinationen von Lebensmitteln die man im Ayurveda vermeidet wie zum Beispiel Knoblauch zusammen mit Milchprodukten. Ayurveda kommt zwar Kultur historisch gesehen aus einer Region, die man heute als Indien kennt, was aber nicht zwangsläufig heißt Ayurveda=Indien. Deutschland ist ja auch nicht gleich Weisswurst und Kukucksuhr. 

Wie erklärst du dir das hohe Interesse an der ayurvedischen Kochkunst?

In der ayurvedischen Küche geht es vor allem um maßvollen Genuss. Ernährung wird im Ayurveda vor allem energetisch betrachtet und nicht rein kalorisch wie bei uns. Es geht in erster Linie um einen liebevollen und respektvollen Umgang mit sich selbst. Im Ayurveda ist Ernährung weder ein Kampf, noch eine Herausforderung oder sonst eine martialische Veranstaltung, in der ich gegen mich selber antrete. Ayurvedische Küche macht die Menschen nachhaltig zufrieden und glücklich und das fasziniert natürlich die Menschen. 

Du hast einen Gästewunsch frei. Wen würdest du gerne mal bekochen?

Den Vorsitzenden der deutschen Metzger-Innung

Du kochst gerne mit Kindern. Was machen die anders als Erwachsene?

Da Kinder die ganzen schlauen Ratgeber noch nicht gelesen haben, sind sie noch viel näher an ihrer wahren Natur als wir Erwachsenen.

Was hat lokal kaufen und essen mit Ayurveda zu tun?

Genau das ist Ayurveda, das essen was und wann es die Natur liefert, von daher hat jede Oma früher perfekt Ayurveda gelebt, auch wenn das immer nicht ganz freiwillig war. Ayurveda richtet immer den Blick in die unmittelbare Umgebung.

Wann hast du deinen letzten Fleischburger gegessen?

Vor 25 Jahren

Dein heißer Tipp für ein Spitzengericht, mit dem man jeden rumkriegt?

Süßkartoffel Stampf mit Schoko Ingwer Sauce und Apfel Pflaumen Chutney

Kaffee oder grüner Tee?

Kaffee

Warum passen Yoga und Ayurveda so gut zusammen?

Yoga kümmert sich um die Reinerhaltung des Geistes und Ayurveda um die Reinerhaltung des Körpers, von daher ist die Kombi die perfekte Symbiose.

 

Diese Videos passen zum Thema