Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Large mag istock 000034756632medium
Bild iStockfoto.com

Sieger bleiben sitzen: Meditation für Manager

Von Kristin Rübesamen

Top-Manager meditieren

Der BMW-Chef Reithofer tut es, der CEO des Energiekonzerns RWE Terium tut es: Sie sitzen in der Stille - und reden sogar darüber. Was früher der Marathon war, ist heute die Meditation. Achtsamkeitstraining ist das neue Statussymbol bei den Superbossen - am besten von einem "Personal Guru" unterrichtet.

Gelassen, konzentriert, klar

Es geht dabei nicht nur um Gesundheit, gute Blutwerte und alle anderen Werte, die einem ein blinkendes Armband regelmäßig verrät - das ist für einen erfolgreichen Manager selbstverständlich. Zur guten Figur gehört nicht nur ein flacher Bauch, sondern heute auch eine geistige Haltung, die jene Allianz aus Gelassenheit, Konzentrationsfähigkeit und Geistesschärfe bildet, die gute Chefs brauchen. Dazu gehört auch Fehlschläge und Verluste klar zu analysieren und sie danach schnell abzuhacken, um nicht in der Vergangenheit festzustecken, sich aber auch nicht in zukünftigen Träumereien zu verlieren. Eine entscheidende Führungsqualität ist es weiter, Platz für Visionen und Intuition zu schaffen und nicht von vornherein alles zu beurteilen.

Sich selbst nicht in die Tasche zu lügen, mit sich und der Welt ins Reine zu kommen und Prioritäten klar zu formulieren: All das kann man im Achtsamkeitstraining lernen.

Sanfter Wertewandel

Fast unbemerkt findet so ein sanfter Wertewandel statt: Souveränität wird nicht mehr als Härte, sondern als Flexibilität definiert. Geschmeidigkeit ist nicht gleich Opportunismus, Wahrhaftigkeit nicht gleich Moralismus, Gelassenheit ohne Phlegma, Effizienz ohne Hektik - darauf sind alle scharf. Weshalb heute auf Dinnerpartys Eindruck gemacht wird mit Stories über Röntgenbilder von meditierenden buddhistischen Mönchen und ihren leuchtenden Schädeln.

Fleischlose Ernährung, kompetente Motivation, Burnout-Prophylaxe, und als spirituelles Sahnehäubchen die Meditation. Die Alphatiere scheuen sich nicht vor dem, was Hippies schon lange wissen: dass der Geist Ruhe und die Seele Heilung braucht.

Fähigkeit zur Empathie?

Ob mit dem Achtsamkeitstraining auch die Fähigkeit zur Empathie wächst (auch etwas, das die Wissenschaft gerade intensiv untersucht)? Es wäre unseren Managern, all denen, die mit ihnen arbeiten, und dem Planeten, den sie beleben, zu wünschen.

Diese Videos passen zum Thema