Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.

  Heute ist Weltyogatag ywy-logo1 Tag gratis einlösen

Large istock 000004493689medium
Bild: iStockphoto.com

Das große Plätzchen-Spezial

Von Petra Orzech

Vanille-Kipferl laktosefrei

Zutaten für ca. 50 Stück:

180 g kalte Margarine, 70 g Zucker, 5 Päckchen echter Vanillezucker, 100 g gemahlene Mandeln, 250 g Mehl, 1 Prise Salz, Frischhaltefolie, Backpapier

Zubereitung:

1. Margarine, Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, Mandeln, Mehl und Salz verkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kühl stellen.

2. Vom Teig walnussgroße Stücke abnehmen und zu Würsten mit spitzen Enden rollen. Zu Hörnchen biegen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

3. Vanille-Kipferl im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 170 °C / Umluft: 150 °C) 10–12 Minuten backen. 4 Päckchen Vanillezucker in eine kleine Schüssel geben und die heißen Kipferl vorsichtig darin wenden.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Backzeit: 10–12 Minuten

Wartezeit: 1 Stunde

Tipp: Der Teig kann bei der Verarbeitung leicht an den Fingern kleben bleiben. Damit dies beim Formen der Hörnchen nicht passiert, die Hände vorher einfach leicht mit Mehl bestäuben.

Einkaufstipp: Achte bei Pflanzenmargarine auf die Inhaltsstoffe – nicht jede ist laktosefrei.

 

Chocolate Chip Cookies ohne Nüsse

Zutaten für ca. 50 Stück:

200 g Zartbitter-Schokolade, 180 g weiche Butter, 180 g Zucker, 1 Ei, abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Orange, 250 g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz, Backpapier

Zubereitung:

1. 100 g Schokolade klein hacken. 100 g Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Butter mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Zucker nach und nach zugeben. Ei und Orangenschale zugeben und unterrühren.

2. Mehl, Backpulver und Salz mischen. Die Hälfte der Mehlmischung und die geschmolzene Schokolade unter die Buttermasse rühren. Rest Mehl und Schoko-Stückchen darunter kneten.

3. Vom Teig mit einem Teelöffel Teighäufchen im Abstand von 3–4 cm Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Cookies im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 160 °C / Umluft: 150 °C) auf der mittleren Schiene 15–20 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Backzeit: 15–20 Minuten

 

Bethmännchen vegan

Zutaten für ca. 24 Stück:

100 g Bulgur, 200 ml Apfelsaft, 100 g ungeschälte Mandeln, 100 g flüssiger Honig, 1 Prise Zimt, Mandelblättchen zum Verzieren, Backpapier

Zubereitung:

1. Bulgur mit Apfelsaft aufkochen, Topf vom Herd ziehen und zugedeckt ca. 15 Minuten quellen lassen. Bulgur, Mandeln, Honig und Zimt im Blitzhacker oder Mixer fein hacken.

2. Von dem Teig mit einem Teelöffel kleine Portionen abstechen und zu Kugeln rollen. An den Kugeln seitlich 3 Mandelblättchen andrücken – eventuell mit Honig festkleben.

3. Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 170 °C / Umluft: 150 °C) 10–15 Minuten backen. Bethmännchen auskühlen lassen.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Backzeit: 10–15 Minuten

Tipp: Plätzchen werden durch langes Lagern nicht besser. In der Regel halten sie gut gekühlt 3 bis 4 Wochen in gut verschlossenen Behältern, wie etwa Blechdosen. Falls Du Weihnachten selbstgebackene Kekse verschenken möchtest, kannst Du ruhig schon mit dem Backen anfangen.

Tipp: um die Bethmännchen glutenfrei herzustellen, benutze doch einfach Hirse statt Bulgur

 

Mandel-Herzen Vegan

Zutaten für ca. 40 Stück:

150 g Mehl, 25 g gemahlene Mandeln, 75 g Zucker, 75 g Margarine, Mark von 1 Vanilleschote, 75 g Himbeer-Konfitüre, 1 EL Puderzucker, Mehl für die Arbeitsfläche, Frischhaltefolie, 1 kleine und 1 große Herz-Ausstechform, Backpapier

Zubereitung:

1. Mehl, Mandeln und Zucker mischen. Margarine und Vanillemark zugeben und mit den Händen schnell zu einem Mürbeteig verkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kühl stellen.

2. Teig kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Aus dem Teig ca. 40 Herzen ausstechen, dann aus 20 Herzen kleine Herzen ausstechen. Alle Herzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C / Umluft: 160°C) 10–12 Minuten backen.

3. 20 große Herzen mit der Himbeer-Konfitüre bestreichen und die großen ausgestochenen Herzen so darauf setzen, dass die Konfitüre sichtbar ist. Alle Kekse mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Backzeit: 10–12 Minuten

Wartezeit: 1 Stunde

Tipp: Wenn Dir Herzen nicht weihnachtlich genug sind, kannst du natürlich auch Tannenbäume, Engel oder Sterne aus dem Teig ausstechen.

 

Schnelle Fruchtkekse laktosefrei

Zutaten für ca. 18 Stück:

250 g Studentenfutter, 100 g getrocknete, ungeschwefelte Aprikosen, 100 g zarte Haferflocken, 125 g flüssiger Honig, 18 Back-Oblaten (5 cm Durchmesser), Backpapier

Zubereitung:

1. Studentenfutter grob zerkleinern. Aprikosen fein würfeln. Aprikosen, Studentenfutter, Haferflocken und Honig mischen.

2. Back-Oblaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Fruchtmasse mit 2 Teelöffeln auf die Oblaten verteilen. Kekse im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 100 °C / Umluft: 80 °C) ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Backzeit: 30 Minuten

Tipp 1: Studentenfutter kannst Du ganz leicht selber zubereiten. Dafür 50 g Rosinen, 50 g Mandeln, 50 g Haselnüsse, 50 g Cashewkerne und 50 g Walnüsse mischen. Auch Sonnenblumenkerne oder Pistazien schmecken gut darin.

Tipp 2: Alle Schokoladen-Fans, können die Fruchtkekse noch mit einer Schoko-Glasur überziehen. Greife dann zu Zartbitter-Schokolade – sie ist meist laktosefrei. Bei Kuvertüre zum Backen ist oft Laktose zugesetzt.

 

Sesam-Plätzchen vollwertig

Zutaten für ca. 25 Stück:

100 g Sesam, 175 g Butter, 175 g Weizenvollkornmehl, 1 TL Zimt, 1 Prise Nelkenpulver, Mark von 1 Vanilleschote, 100 g dickflüssiger Honig, Haselnusskerne zum Verzieren, Frischhaltefolie, Backpapier

Zubereitung:

1. Sesam in 1 EL geschmolzener Butter unter Rühren goldgelb rösten. Abkühlen lassen. Sesam, Mehl, Zimt, Nelkenpulver und Vanillemark mischen. Honig darüber gießen. Rest Butter in Flöckchen dazugeben und alles verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kühl stellen.

2. Aus dem Teig kleine Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und in die Mitte je eine Haselnuss leicht eindrücken.

3. Sesam-Plätzchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 220 °C / Umluft: 200 °C) ca. 8 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Backzeit: ca. 8 Minuten

Wartezeit: 1 Stunde

 

Schoko-Rum-Kugeln vegan

Zutaten für ca. 10 Stück:

200 g vegane Zartbitter-Schokolade, 3 EL Kokosöl, 1 EL Agavendicksaft, 1 EL Rum, 125 g gehackte Mandeln, Bio-Kakaopulver zum Verzieren

Zubereitung:

1. Schokolade grob hacken, über einem warmen Wasserbad schmelzen. Öl, Agavendicksaft, Rum und Mandeln unter ständigem Rühren zur Schokolade geben. So lange rühren bis eine homogene Masse entstanden ist. Etwas abkühlen lassen, dann für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

2. Aus der Schokoladenmasse mit den Händen ca. 10 kleine Kugeln formen. Kakaopulver in einen Suppenteller geben und die Schoko-Rum-Kugeln darin rollen. Bis zum Verzehr kühl stellen.

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Wartezeit: ca. 1 1/4 Stunden

 

Zimtsterne Rohkost

Zutaten für ca. 30 Stück:

200 g gemahlene Mandeln, 10 entkernte, getrocknete Datteln, 3 TL Zimt, 1 Prise Meersalz, ganze Mandeln zum Verzieren, evtl. etwas Honig, kleine Stern-Ausstechform

Zubereitung:

1. Gemahlene Mandeln, Datteln, Zimt und Salz im Mixer fein hacken bis eine homogene Masse entstanden ist. Falls die Masse zu trocken ist, etwas Honig zugeben. Wenn sie zu klebrig ist, etwas mehr gemahlene Mandeln zugeben.

2. Die Masse ca. 1 cm dick ausrollen und mit einer Stern-Ausstechform ca. 30 Sterne ausstechen. Zimtsterne mit je einer Mandel verzieren. Bis zum Verzehr kühl stellen.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

 

Spekulatius-Tannenbäume ayurvedisch

Zutaten für ca. 30 Plätzchen:

125 g Butter, 125 g Vollrohrzucker, 250 g Dinkelmehl, 1 Prise Natron, 200 g gemahlene Mandeln, 1 EL Rosenwasser, 1 TL Zimt, 1/4 TL Anis, 1/4 TL gemahlener Kardamom, 1 Msp. gemahlene Nelken, 1 Msp. Muskatnuss, Dinkelmehl zum Ausrollen, Frischhaltefolie, Tannenbaum-Ausstechform, Backpapier

Zubereitung:

1. Butter und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Restliche Zutaten mischen und alles zunächst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kühl stellen.

2. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen und mit der Ausstechform Tannenbäume ausstechen. Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd 175 °C / Umluft: 150 °C) 10–15 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Übrigens: Laut Ayurveda nähren Süßspeisen nicht nur den Körper, sondern schenken Geist und Seele auch Wohlbefinden – insbesondere, wenn gesunde Gewürze enthalten sind. So lindert Zimt etwa Erkältungskrankheiten, Muskat wärmt von innen und Nelken machen unser Essen bekömmlicher.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Backzeit: 10–15 Minuten

Wartezeit: ca. 1 Stunde

 

Kleine Kokosberge glutenfrei

Zutaten für ca. 48 Stück:

2 Eiweiß, 1 EL Zitronensaft, 100 g Zucker, abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone, 20 g kandierter, gehackter Ingwer, 125 g Kokosraspel, 1 Päckchen echter Vanillezucker, 100 g Zartbitter-Schokolade, 25 g Kokosfett, Backpapier

Zubereitung:

1. Eiweiß und Zitronensaft steif schlagen. Zucker dabei einrieseln lassen. Zitronenschale, kandierten Ingwer, Kokosraspeln und Vanillezucker schnell unterheben. Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech kleine Berge spritzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C / Umluft: 150 °C) 12–14 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen.

2. Schokolade grob hacken, mit Kokosfett über einem warmen Wasserbad unter Rühren schmelzen. Schokolade leicht abkühlen lassen. Die Kokosberge mit der Spitze in die Schokolade tauchen. Dann auf ein Küchengitter setzen und die Schokolade vollständig trocknen lassen. Plätzchen luftdicht verschlossen lagern.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Backzeit: 12–14 Minuten