Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Tara Stiles: Dein Yoga, dein Leben. Das Kochbuch
Bildquelle: Knaur Balance

Tara Stiles: Dein Yoga, dein Leben. Das Kochbuch

Von Katharina Maurer

“Wenn du essen kannst, kannst du auch kochen” unter diesem Motto veröffentlicht Hobbyköchin, Ex-Model und Yoga-Imperium-Besitzerin Tara Stiles, als Erweiterung ihres Buches „Dein Yoga, Dein Leben“, das dazu gehörige Kochbuch.

“Dein Yoga, Dein Leben. Das Kochbuch”enthält neben vielen veganen Rezepten, kleine Anekdoten aus Tara Stiles aufregendem Leben und versucht dem Leser so eine unkomplizierte und gesunde Lebensweise nahezulegen. 

Stiles, die sich durch ihre unkonventionelle Herangehensweise an alte Yogatraditionen einen Namen als die „Yoga-Rebellin“ gemacht hat, verspricht dem Leser schon auf den ersten Seiten einen ganz neuen Ansatz. Einen Weg die alten (Ess-) Gewohnheiten zu ändern und die Experimentierfreude am Kochen zu entdecken. Sie will eine Alternative bieten zu dem unentspannten Essverhalten, welches vielerorts mit Stress und Angst verbunden ist. Hin zu einem genussvollen Umgang mit Lebensmitteln. Dem lernwilligen Leser verspricht sie, dass die Lust auf Ungesundes aufhört und dadurch automatisch auch das Gefühl, sich einschränken zu müssen verschwindet.

Taras goldene Kochregeln

Ihr oberstes Gebot ist daher "Iss, wodurch du dich wohl fühlst". An ihrem eigenen Beispiel schildert die New Yorker Yogini, wie sie sich früher von einem Fast Food Stand zum Nächsten hangelte und ihre Küche ein ungenutzter Raum blieb, bis die innere Stimme lauthals forderte diesen Lebenswandel zu ändern. Darauf folgte eine Phase des Experimentierens, die sich in eine Leidenschaft fürs Kochen wandelte. Was uns erstens dieses Kochbuch beschert hat und außerdem zu Taras zweiter Koch-Regel führt „Was ist, muss nicht so sein“. Die U.S. Amerikanerin regt an zu probieren und experimentieren, selbst wenn altbewährte Stimmen sagen, 'das passt nicht zusammen'. Das Wichtigste ist schließlich, dass es dir schmeckt und dir guttut. Dadurch ergibt sich der dritte Leitspruch: Es gibt keine guten und schlechten Lebensmittel, sondern nur welche, die gut für dich sind oder eben nicht. Um genau das wahrzunehmen, wird der Leser ermutigt in sich hinein zu hören. Soweit, so yogisch. 

Äußeren Wandel durch inneren Wandel

Als Vorbereitung auf die bevorstehenden Änderungen in der Küche, bietet die Yoga-Ikone zwei kleine Meditationen zur Einstimmung an. Dann ist das Außen dran: Mit einer Entrümpelung des Vorratsschranks geht es los, dann ein Check der wichtigsten Küchenutensilien und zum Schluss die Reinigung und Gestaltung des hoffentlich neuen Lieblingsortes. Tara Stiles bietet ein buntes Potpourri an Tipps: Von Giftstoffen, die sich in Pfannenbeschichtungen verstecken können, bis hin zu Lebensmitteln und Gewürzen, die standardmäßig in eine Küche gehören.

Wann kommen endlich die Rezepte

Für absolute Küchen-Neulinge könnte dieser Teil der neue Lebensratgeber werden, routinierte Köche erfahren hier allerdings nicht viel Neues. Aber es geht ja weiter, denn dann kommen sie, die Rezepte. Hier ist für jeden Anlass ein passendes Rezept zu finden. Selbstgemachte Smoothies, süße und herzhafte Frühstücksrezepte, Suppen, Beilagen, Snacks und Dips, Salate, Hauptgerichte und Rezepte für den süßen Zahn. Allesamt leicht nachzukochen, schmackhaft und vegan. Und es gibt noch eine Besonderheit: Jedes einzelne Rezept erzählt eine kleine Geschichte aus Taras Leben. Sei es aus ihrer Kindheit, auf einer Farm in Illinois, ein Erlebnis, auf einer ihrer zahlreichen Reisen oder wie sie ihren Freunden das Geheimnis um ihre Lieblingsrezepte entlockt hat. Für Tara Stiles-Fans ist reichlich Futter vorhanden.

Das YogaEasy-Urteil

Auch wenn passionierte Hobbyköche wenig Neues erfahren, für Tara Stiles Fans ist dieses Buch ein absolutes Muss und auch für Menschen, die sich langsam ans Kochen rantasten möchten und ein Herz für Yoga haben, bietet es simple und leckere Gerichte. Tara Stiles Rezepte kommen nahezu ohne den Verweis auf die sogenannten Superfoods aus, sondern basieren auf einfachen Grundlebensmitteln. Wie zum Beispiel Hülsenfrüchte, Nudeln, Kartoffeln, frisches Obst und Gemüse, nicht zu vergessen viel Ingwer. Alles Lebensmittel, die es in jedem Supermarkt gibt und die selbst im Bioladen für einen relativ schmalen Taler zu haben sind und somit tatsächlich etwas für Jedermann. 

Tara Stiles: "Dein Yoga, dein Leben. Das Kochbuch", Knaur Balance, 255 Seiten, gebunden. Bildquelle: Verlag Knaur

zurück nach oben