Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
So erstellst du ein Vision Board für deine Träume
Shutterstock

So erstellst du ein Vision Board für deine Träume

Von Anna Rech

Lebst du das Leben, das deinen tiefsten Sehnsüchten und größten Träumen entspricht? Noch nicht? Dann wird es allerhöchste Zeit. Nichts formt uns so sehr wie das Bild oder die Vorstellung, die wir von uns selbst haben. Das Thema Vision spielt schon seit Jahren eine übergeordnete Rolle in meinem Leben, und ich möchte auch dich heute inspirieren, deine visionäre Kraft zu stärken und zu entfalten. Nicht nur zum Jahresende ist es phantastisch, deiner Zukunft in der Gegenwart einen Schub Klarheit, Dankbarkeit oder Fülle zu geben.

Jeden Tag und jeden Moment haben wir die Möglichkeit, unsere Träume zu visualisieren, durch unsere Gedanken zu manifestieren und so unseren Bedürfnissen und Wünschen jeden Tag ein Stück näher zu kommen. Je klarer du weißt, wie deine Zukunft aussehen soll, desto leichter wird deine Reise dorthin sein.

Während meines letzten Urlaubs habe ich „The Big Five for Life“ von John Streleckey gelesen. Die Story dreht sich um einen Unternehmer in den 50ern, der die Diagnose Gehirntumor bekommt. Klingt erst mal heftig und verdammt traurig – was es natürlich auch ist –, aber gleichzeitig ist die Geschichte so erhebend geschrieben, dass vor allem die Kostbarkeit des Lebens eine Bühne erhält. Wie der Titel des Buchs schon verrät, inspiriert die Story, uns unserer fünf großen Träume bewusst zu werden und unser gesamtes Leben danach auszurichten.


Freiheit & Stärke finden mit Yoga – dein Neustart-Programm
Du hast alle Stärke und Freiheit, die du brauchst, schon in dir. Unser zweiwöchiges Programm „Freiheit & Stärke finden mit Yoga” hilft dir in sieben Teilen dabei, Ballast und alte Muster, die dir nicht guttun, loszuwerden und in deine Stärke zu finden.
JETZT ANMELDEN

Wie würde dein bisheriges Leben in Form eines Museums aussehen? Stell dir vor, du wanderst durch dieses Museum. Du schaust dir deine glücklichen, bewegenden, traurigen und wütenden Erlebnisse, Reisen, Begegnungen, Projekte in Form von Bildern, Videos und Texten rückblickend an.

Ist es spannend, inspirierend, so wie dein Traumleben aussehen soll?

  • Ja? Perfekt. Weiter so.
  • Nein? Go for it: Jetzt ist der richtige Augenblick, alles, wirklich ALLES darauf auszurichten, dein Leben so zu gestalten und zu führen, wie es deiner großartigsten Vorstellung entspricht.

Bestimmt können dich dabei auch diese drei Fragen unterstützen. Nämlich:

  1. Was möchte ich erschaffen?
  2. Für wen kann ich auf dieser Welt einen Unterschied machen?
  3. Inwiefern wird die Welt ein anderer Ort, weil ich hier gewesen bin?

Die Fragen stammen von Laura Malina Seiler und haben mir unfassbar geholfen, im Klaren darüber zu sein, was in meinem Leben wirklich zählt.

Vision Board: Wie du deiner Lebensvision Form gibst

Ein wunderbar kreatives Hilfsmittel für dein Traumleben ist die Gestaltung eines Vision Boards, auf dem du deine Ideen und Wünsche in Form von Bildern und Zitaten als Collage sammelst und zu einem Gesamtkunstwerk zusammenführst. Es ist wie eine Landkarte, die dich auf deiner Lebensreise leitet.

1. Sortiere dich innerlich

Zum Beispiel mit Hilfe einer Meditation. In diesem Video kannst du mit Viktoria Ecker für mehr Klarheit meditieren:

Yoga Video Wärmende Meditation für mehr WohlgefühlYogaEasy-Video abspielen

Anschließend startest du damit, deine Träume zu strukturieren und auf ein Blatt Papier aufzuschreiben. Dabei kannst du dich an den drei Fragen orientieren oder an bestimmten Lebensbereichen wie Beziehung, Business, Spiritualität etc.

  1. Was möchte ich erschaffen?
  2. Für wen kann ich auf dieser Welt einen Unterschied machen?
  3. Inwiefern wird die Welt ein anderer Ort, weil ich hier gewesen bin?

Wichtig: Denke groß und grenzenlos! Lasse dich ja nicht von irgendwelchen Zweifeln aufhalten! Glaube an dich und daran, dass alles möglich ist.

2. Kreiere dein Vision Board

Ich empfehle dir, für dein Vision Board eine Pinnwand aus Kork und ein paar Pinnadeln zu besorgen. Natürlich kannst du das Ganze auch digital gestalten, aber ich bevorzuge die analoge Version. Durch das Pinnen (und nicht Kleben) hast du die Möglichkeit, die Position der Ausschnitte später noch zu verändern, sodass farblich oder thematisch eine für dich stimmige Harmonie entsteht.

Krame alle Magazine, Postkarten und was sonst noch so in den Schubladen deines Schreibtischs verborgen liegt, hervor. Nimm dir Zeit und beginne, in aller Ruhe dein Material durchzugehen. Höre auf deine intuitive Stimme. Sie wird dir genau sagen, welche Bildausschnitte und Zitate passend sind. Du kannst natürlich auch selbst etwas zeichnen oder malen.

3. Finde den richtigen Ort

Hänge dein Vision Board an einen Platz in deiner Wohnung, an dem du am besten morgens gleich und später mehrmals am Tag vorbeikommst, sodass du dich stetig mit deinen Bildern und damit verbundenen Gefühlen und Ereignissen verbinden kannst. Sie werden sich ganz automatisch auch in deinem Unbewussten verankern.

Mach dir täglich dein WARUM bewusst und vertraue darauf, das WIE wird sich zeigen. Vertrauen und Geduld sind zwei wesentliche Aspekte auf dem Weg zur gelebten Vision.

In diesem Video führt Annika Isterling dich durch eine Yoga-Sequenz für mehr Vertrauen:

Yoga Video Yoga für mehr VertrauenYogaEasy-Video abspielen

4. Trainiere deinen Geist täglich

Erschaffe dir ab sofort ein Mindset, das dich bei deinen Träumen unterstützt. Die „Fehler”, die uns passieren, und die Hürden, die sich wie Steine in den Weg legen, sind Teil dieser Lehrreise. Verbinde dich mit der Einstellung: Jeder Tiefschlag lässt dich erfolgreicher und klarer werden. Jeder Höhepunkt deiner Schöpferkraft natürlich auch.

5. Achte auf dein Umfeld

Umgib dich mit Menschen, die dich inspirieren, motivieren und unterstützen. Menschen, die dich und deine Strahlkraft erhöhen. Dein soziales Umfeld ist so wichtig auf deinem Lebensweg, der Freude und Zufriedenheit in diese Welt trägt.

6. Genieße dein Erschaffen in der Gegenwart

Jeder einzelne Moment ist unendlich wertvoll. Hier findest du eine Meditation geführt von Laura Malina Seiler, die dir Bewusstsein über die Fülle schenkt:

Yoga Video Dankbarkeits-Meditation: Entdecke Fülle in deinem LebenYogaEasy-Video abspielen

zurück nach oben