Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Grün essen statt grün ärgern
Bildquelle: Shutterstock.com

Grün essen statt grün ärgern-mit Iris Lange-Fricke

Von Karen Welters

Nach einer Ausbildung zur Köchin wollte Iris einen Schritt weiter gehen und alles über Inhaltsstoffe und deren Wirkung in unserem Körper erfahren: sie studierte Ernährungswissenschaften. Heute ist Iris Ernährungsberaterin und inspiriert tausende von Besseressern mit Rezepten, die Körper & Geist erfrischen und aktivieren. In einem kurzen Interview stand Iris Rede und Antwort auf Fragen die uns umtrieben...

YogaEasy.de: Liebe Iris, mit welcher Intention hast du ausgerechnet ein Detox Kochbuch geschrieben? Limitiert man sich da nicht selbst als gelernte Köchin?

Iris: Detox ist gerade eine Modeerscheinung und steht für das Entgiften des Körpers. Normalerweise kann der Körper das selber ganz gut, doch es gibt Zeiten, da ist er zu überlastet und braucht eine kleine Vitamin-Spritze. Mit Detox verbindet man gerne langweilige Rohkost und Gemüsebrühe. Als Köchin sehe ich das anders und interpretiere die Detox-Küche gerne neu. Dabei fühle ich mich auch nicht limitiert. Im Gegenteil. Ich verwende gerne viel frisches Gemüse und Obst, am liebsten der Saison entsprechend. Damit kann ich herrliche Gerichte zaubern, die jede Menge Vitamine und Mineralstoffe liefern. So unterstützen die Kreationen den Körper beim Klären, ohne zu belasten. Da freut sich auch die Ökotrophologin in mir.

YogaEasy.de: Wie können wir uns den Speiseplan bei euch zu Hause vorstellen, gibt es wirklich jeden Tag 'gesund'? 

Iris: Bei mir gibt's jeden Tag auf jeden Fall ‚gesund’. Die Basis meiner Speisen sind viel Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Nüsse, Vollkorngetreide. Fisch und selten Fleisch stehen auch auf der Liste. Ich es gerne Haferflockenbrei am Morgen mit Leinsamen und Obst, mittags steht meist ein Salat oder eine Suppe auf dem Speiseplan und abends gibt es auch häufig Salat, gegartes Gemüse mit Schafskäse oder Fisch, Linsen oder Kichererbsen. Doch ich lebe nicht nur ‚gesund’. Pizza, Pasta und Burger gehören bei mir auch dazu. Aber nicht jeden Tag. Außer Schokolade. Die esse ich täglich. Ich achte da aber auf die Mengen und genieße diese Dinge. Das gleicht sich wunderbar aus. 

YogaEasy.de: Wie oft im Jahr legst du eine Detox-Phase ein?

Iris: Eine Detox Phase lege ich meistens zwei-Mal im Jahr ein. Die erste häufig nach Weihnachten und Silvester. Da habe ich immer das Gefühl ich muss das alte Jahr abstreifen und frisch ins neue Jahr starten. Das fällt mir auch nach den vielen Feierlichkeiten sehr leicht. Dann mache ich gerne noch mal im Sommer oder Anfang Herbst eine Kur.


Schon angemeldet? YogaEasy Detox Challenge 2017
Für vollständigen Zugriff auf alle Detox Rezepte, Einkaufslisten und deine Detox Yogastunden melde dich jetzt an. Für mehr Energie und Leichtigkeit in 10 Tagen!
JETZT ANMELDEN

YogaEasy.de: Wenn es mal schnell gehen muss: was ist dein Lieblingsrezept?

Iris: Ich liebe Salate, am liebsten Feldsalat mit gedünsteter Süßkartoffel, einige Granatapfelkerne und Nüsse drüber gestreut und etwas Zitronen-Dressing. Das ist in 15 Minuten gemacht. Auch Ofengemüse kommt bei mir häufig auf den Tisch. Da brauche ich das Gemüse nur grob schneiden, in eine Form geben, Öl und Gewürze drüberträufeln und im Ofen garen. Dazu gibt es einen Dip aus Quark der flott angerührt ist. So lange das Gemüse im Ofen ist, kann ich anderen Dingen nach gehen oder entspannen. 

YogaEasy.de: Warum geht es in deinem Buch nur um grüne Lebensmittel?

Iris: Grünes Gemüse sind voll mit dem grünen Pflanzenfarbstoff Chlorophyll, der blutbildens und blutreinigend wirken kann. Es soll den Zellaufbau unterstützen und verdauungsfördernd sein. In grünem Gemüse stecken auch viele Bitterstoffe die auch die Verdauung anregen und Heißhunger bremsen können. Zudem stecken reichliche Mineralstoffe in den grünen Pflanzen. Diese wirken basisch, klärend, reinigend und entwässernd. Stärken die Zellen, Muskeln und Knochen. Sie helfen den Entgiftungsorganen und füllen die Speicher wieder auf. 

Vielen Dank für das Gespräch Iris!

Leckere Rezepte mit grünem Gemüse und Wildkräutern gibt es in ihrem Buch "Detox ganz grün".

Trias Verlag, Iris Lange-Fricke, 143 Seiten, 2015.

zurück nach oben