Du verwendest einen veralteteten Browser (Other 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Sellerie-Kurkuma-Suppe
Bild: Iris Lange-Fricke

Sellerie-Kurkuma-Suppe

Von Iris Lange-Fricke

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 kleiner oder halber Knollensellerie
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 1 Ingwerknolle, 1 cm
  • 1 EL Kokosöl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Cashewmus
  • ½ Bund Koriandergrün
  • Meersalz, Pfeffer frisch gemahlen
  • Je ¼ TL Kurkuma, Koriander, gemahlen
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 EL Limettensaft

Zubereitung (25 min):

1.         Sellerie, Karotte und Ingwer putzen, schälen und alles in kleine Stücke schneiden.

2.         Öl in einem Topf erhitzen. Gemüse und Ingwer andünsten. Mit der Brühe aufgießen und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten weich garen.

3.         Alles zusammen mit Cashewmus und ¼ Bund Koriandergrün mit einem Stabmixer pürieren. Mit den Gewürzen und Saft abschmecken. Koriandergrün und Chilipulver über die Suppe geben und servieren.

Topping-Tipp: Hier passen Avocadowürfel, Nüsse, angebratene Kaki- oder Apfelstücke oder geröstete Haferflocken als Topping dazu.

Detox-Tipp:

Sellerie

Sellerie verdankt sein spezielles würziges Aroma dem hohen Anteil an ätherischen Ölen, die entzündungshemmend und verdauungsfördernd wirken. Außerdem sind in Sellerie reichlich Kalzium, Kalium, Magnesium und Phosphor enthalten. Die Mineralien haben eine entwässernde, ausgleichende und nervenberuhigende Wirkung und gleichen die Spannung im Körper aus.

Kurkuma

Kurkuma gibt mit seiner gelben Farbe Power ans Essen. Nicht nur durch die Optik kann das sogenannte „Gewürz des Lebens“ punkten es hat ein würziges, leicht scharfes bittriges Aroma und eine positive Wirkung auf den Körper. Es wirkt entzündungshemmend, zellschützend, bei Magen-Darm-Beschwerden und hilft bei der Fettverbrennung. Das gelbe Gewürz unterstützt die Verdauungsorgane bei der Aufspaltung von Kohlehydraten und bringt den müden Stoffwechsel auf Trab.

 

zurück nach oben